Ruhrfestspiele eröffnen 2023 mit einer internationalen Koproduktion

Ruhrfestspielhaus Foto: Ruhrfestspiele Lizenz: CC BY-SA 3.0

Die Eröffnungspremiere der Ruhrfestspiele 2023 steht: Zum Auftakt des Festivals ist am 3. Mai die Deutschlandpremiere „Drive Your Plow Over the Bones of the Dead“ des britischen Theaterkollektivs Complicité nach dem Roman von Olga Tokarczuk in der Regie von Simon McBurney zu sehen. Die internationale Koproduktion der Ruhrfestspiele wird erstmals außerhalb von Großbritannien zu sehen sein. Weitere Vorstellungen sind am 4., 5. und 6. Mai geplant.

In der gleichnamigen Romanvorlage „Drive Your Plow Over the Bones of the Dead“ (wörtlich übersetzt: „„Zieh deinen Pflug über die Gebeine der Toten“) untersucht Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk, was es bedeutet, in Harmonie mit der Natur und dem Universum zu leben und welche gefährlichen Folgen es hat, wenn wir unsere Verbindung zur natürlichen Umwelt verlieren. In einer einsamen polnischen Gemeinde in den Bergen, im tiefen Winter, sterben Männer unter mysteriösen Umständen. Die pensionierte Lehrerin und Umweltaktivistin Janina Duszejko stellt eine Verbindung zum seltsamen Verhalten der Tieren der Umgebung her.

Dir gefällt vielleicht auch:

Werbung