Für Kinder: das SchlauLicht zum Hören

Launiges und Lehrreiches im "SchlauLicht" präsentieren (v.l.): Andre Sebastiani, Jörg Satorius, Oliver Bechtholdt (Foto: privat)
Launiges und Lehrreiches im „SchlauLicht“ präsentieren (v.l.): Andre Sebastiani, Jörg Satorius, Oliver Bechtholdt (Foto: SchlauLicht)

Bremen/Köln/Frankfurt. Spannende Podcasts, die sich mit interessanten und relevanten Themen wissenschaftlich auseinandersetzen, gibt es im deutschsprachigen Raum viele. Aber bisher gab es kein solches Format für Kinder und Jugendliche. Diese Lücke wollen drei Podcaster schließen: mit dem „Schlaulicht“.

André Sebastiani, Grundschullehrer und Vater, Jörg Sartorius, Mediengestalter und Vater, und Oliver Bechtoldt, IT-Experte und Onkel, lieben wissenschaftlich-kritisches Denken und haben sich zum Ziel gesetzt, diese Herangehensweise an spannende Themen einem jungen Publikum nahezubringen.

Sebastiani: „Wir wollen den Kindern eine Welt zeigen, die man erkunden, über die man staunen und die man verstehen kann. Dabei halten wir wissenschaftliche Methoden und wissenschaftlich-kritisches Denken für wichtige Werkzeuge, um unsere Welt zu verstehen.“

Schlaulicht“ erscheint seit dem 18. April alle zwei Wochen und beschäftigt sich mit interessanten geschichtlichen Persönlichkeiten, bahnbrechenden Erfindungen und vielen spannenden Fragen des Lebens.

NullNummer_SLWorin sich das „Schlaulicht“ von entsprechenden Fernsehformaten für Kinder unterscheidet, erklärt Jörg Sartorius so: „Mit der ‚Sendung mit der Maus‘ und ‚Löwenzahn‘ sind wir alle selbst groß geworden. Wir halten aber gerade das Audioformat für besonders geeignet, um Fragen von Kindern zu beantworten und sie zu neuen Fragen anzuregen, denn Audio-Podcasts lassen viel Spielraum für die eigene Phantasie.“

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung