Sondaschule-Gitarrist „Blubbi“ Junker ist verstorben

Traurige Nachrichten aus dem Hause der Band Sondaschule: Gitarrist „Blubbi“ Junker ist plötzlich verstorben

Dramatische Nachrichten aus dem Hause der Ska-Punk-Band Sondaschule aus Mülheim an der Ruhr. Ihr Familienmitglied, Freund und Gitarrist Daniel „Blubbi“ Junker ist vergangenen Mittwoch Abend völlig unerwartet verstorben. Auch wir von den Ruhrbaronen senden der Familie, allen Freunden und Weggefährten viel Kraft und Liebe und tragen eine Träne im Knopfloch….

Sondaschule schreiben auf ihrer website dazu: ››Vor 19 Jahren sind wir gemeinsam vom Keller in der Bergmannstrasse aus losgezogen, um die Welt zu erobern und haben verdammt viel Glück gehabt, Dich an unserer Seite zu haben – Vom „Pisse“-Proberaum im Bunker, über Jugendheime und Stadtfeste, bis hin zur Rock am Ring Mainstage sind wir den Weg zusammen gegangen. Blubbi würde sagen: „It’s a long way to the top if you wanna rock n roll“.

Wir danken Dir für jeden Meter! Es ist schwer zu realisieren, dass es nun nie wieder so sein wird. Wir bedanken uns aus vollem Herzen für all die Jahre voll unvergesslicher gemeinsamer Momente. Vor einigen Monaten haben wir noch alle zusammen den Song „Bevor ich irgendwann mal geh“ für das neue Album aufgenommen – da wussten wir allerdings noch nicht, was er uns, und vielleicht auch Euch, jetzt bedeuten würde.

Aufgrund der traurigen Ereignisse werden wir den angekündigten zweiten Teil der Miniserie, sowie die am 02.07. geplante erste Single des neuen Albums nach hinten verschieben. Mit einer Single namens „Gute Zeiten“ und einem Album mit dem Titel „Unbesiegbar“ ist es für uns als Band gerade undenkbar an unseren Plänen festzuhalten. Wir hoffen ihr versteht, dass wir etwas Zeit brauchen….

Liebe Sondaschule – wir denken an euch in diesen traurigen Stunden…

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung