1

Ticker NRW-Kommunalwahl: SPD in Mülheim Ruhr nur noch auf Platz 3

Rathaus Mülheim an der Ruhr Foto: Tuxyso Lizenz: CC BY-SA 3.0

Herzlich Willkommen beim Ticker zur NRW-Kommunalwahl 2020. Es wird ein langer Abend.

23.09 Uhr: Robin Patzwaldt Special Waltrop: Klare Abstrafung der Wähler für die magere Leistungsbilanz von CDU-Bürgermeisterin Nicole Moenikes (CDU) in Waltrop. Sechs Jahre nach ihrem überraschenden Wahlsieg beim Kampf um das Bürgermeisteramt 2014, bekam sie mit 35,7 Prozent der Stimmen deutlich weniger Unterstützung der Bürger als ihr junger und unerfahrener Herausforderer Marcel Mittelbach von der SPD, der 46,7 Prozent der Stimmen hinter sich vereinen konnte. In die Stichwahl in zwei Wochen geht Moenikes damit nur als krasse Außenseiterin. Rund elf Prozent Rückstand erscheinen kaum aufholbar. Auch im Stadtrat, in dem die CDU bisher eine Stimme mehr hatte als die SPD, haben sich die Verhältnisse umgekehrt. Die CDU kam auf 33,0 Prozent, während die SPD mit 36,6 Prozent auch hier diesmal vorne lag. Die örtlichen Grünen lagen mit 13,3 Prozent übrigens deutlich unter dem Landesdurchschnitt, was in Anbetracht des jahrelangen, energischen Kampfes gegen das benachbarte Uniper-Kraftwerk ‚Datteln 4‘ auch durchaus bemerkenswert erscheint. Die Wahlbeteiligung war in Waltrop mit knapp 58 Prozent überdurchschnittlich.

21.40 Uhr: Nach jahrelangem internen Streit und einem Kleinkrieg gegen den eigenen OB hat es die SPD in Mülheim/Ruhr geschafft: Platz drei hinter CDU und Grünen:

 

21.11 Uhr: In Gelsenkirchen liegt nach der Zählung aller 206 Wahlkreise die AfD vor den Grünen:

20.49: Die NPD verliert ihre Sitze in Bochum (2) und Duisburg (1) In Dortmund wird “Die Rechte” wohl einen Sitz bekommen, aber die Zeiten, wo man zusammen mit der NPD eine Gruppe war und Staatsknete abzog, sind wohl vorbei.

20.27 Uhr: Mit Abstand ist die CDU Essen die stärkste Partei. GSPD und Grüne folgen auf den Plätzen zwei und drei. Und auch die OB-Wahl ist wohl entschieden: 354 von 429 Wahlkreisen sind ausgezählt und OB Kufen (CDU) liegt immer noch deutlich über 50 Prozent. Da tut sich wohl auch nichts mehr.

20.24 Uhr: Knapp elf Prozent für die AfD. Knapp 18 Prozent für die Grünen, sehr schön für diese sterbende Eisenhüttenstadt. Das Bündnis der strukturkonservativen grossen Koalition von CDU und SPD ist weiterhin unumfochen. Die Linkspartei blieb unter ihren Erwartungen zurück und verliert sich deutlich.
Mit knapp elf Prozent der AfD im Stadtrat und diversen Erdogansekten im Immigrationsrat hat Duisburg jetzt ein amtlich verbrieftes Naziproblem.

20.12 Uhr:  Kein guter Tag für die CDU in Bochum. Für ihren OB-Kandidaten interessiert sich kein Mensch und im Rat landen sie hinter den Grünen auf Platz 3:

20.02 Uhr: Und was macht die PARTEI? In Bochum und Dortmund liegt sie bei 2,5 Prozent, in Essen bei 2,7 in Mülheim bei 4,62 Prozent.

19.54 Uhr: Sie galt nach allen Umfragen als die gesetzte Siegerin. Daraus wird wohl nichts:  Köln Oberbürgermeisterin Henriette Reker (Parteilos, unterstützt von Grünen und CDU) muss wohl in die Stichwahl:

19.50 Uhr: Bei der Wahl zum Rat liegen die Grünen nach knapp der Hälfte der ausgezählten Wahlkreise vor der CDU:

 

19.43 Uhr: CDU-Kandidat Keller liegt nach der Auszählung knapp der Hälfte der Wahlkreise vor dem amtierenden OB Thomas Geisel (SPD) in Düsseldorf.

19.25 Uhr: Essens OB Thomas Kufen liegt nach über der Hälfte der ausgezählten Wahlbezirke bei über 50 Prozent:

19.17 Uhr Keine Überraschung in Bochum. Nach der Auszählung von über einem Viertel der Wahlbezirke liegt Thomas Eiskirch (SPD), OB Kandidat von SPD und Grünen mit 60 Prozent deutlich vorne. Unsere Einschätzung: Das wird sich auch nicht mehr ändern.

19.14 Uhr: SPD-Kandidat Thomas Westphal liegt in Dortmund bei der OB-Wahl deutlich vorne, muss aber wohl in die Stichwahl. Über die Hälfte der Wahlbezirke sind ausgezählt

19.02 Uhr: Aachen, die Heimatstadt von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), könnte einen grüne Bürgermeisterin bekommen.

18.55 Uhr: Mittlerweile ist die AfD in Duisburg mit 12,57 Prozent hinter SPD, CDU und Grünen nur noch auf Platz 4. 104 von 383 Wahlbezirken sind ausgezählt.

18.52 Uhr: In Gelsenkirchen liegt nach mehr als einem Viertel die SDP-Kandidatin Katrin Welge deutlich vorne:

18.38 Uhr: Nachdem bei der der Wahl zum Rat gut zehn Prozent der Stimmbezirke ausgezählt sind, liegt die AfD in Duisburg knapp vor den Grünen. Zeitweise lag sie vor der Union auf Platz 2.   

18.09 Uhr: Der WDR präsentiert eine erste Prognose für NRW: Bei einer leicht gestiegenen Wahlbeteiligung von51.5 Prozent wird die CDU  stärkste Kraft mit 36%. Die SPD kommt auf 23,5%,  die Grünen auf 19%, die AfD auf 6 %, die FDP auf 4,5%, die Linke auf 4%.

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “Ticker NRW-Kommunalwahl: SPD in Mülheim Ruhr nur noch auf Platz 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.