#1 | ke sagt am 7. September 2018 um 10:04 Uhr

Die Freigabe war eine richtige Entscheidung. Wir werden virtuelle Realitäten haben und Filme verschmelzen immer mehr mit Spielen.
Wie sollen Inhalte wie im Spiel beschrieben herübergebracht werden, wenn nicht in der Original-Welt?
Ersatzwelten würden lächerlich und verkrampft wirken, da die aufgeklärten Menschen wissen, um was es geht.

Die Gegenargumente sind für mich wenig überzeugend.