Wuppertaler Oberbürgermeister Schneidewind kondoliert israelischer Partnerstadt Be´er Sheva

Uwe Schneidewind Foto: Heinrich Böll Stiftung Lizenz: CC BY-SA 2.0

Wuppertals Oberbürgermeister Uwe Schneidewind (Grüne) hat dem Oberbürgermeister von Be´er Sheva, Ruvik Danilovich, kondoliert. In dem Schreiben heißt es: “Mit Entsetzen und Fassungslosigkeit haben wir von den massiven Angriffen der Hamas auf Israel erfahren. Die fuchtbaren Bilder und Meldungen von Raketenangriffen, zahlreichen Toten und Verletzten, von Hass, Gewalt und Zerstörung sind unerträglich und erschüttern uns zutiefst. Wir fühlen mit den Menschen, die Angehörige verloren haben oder selbst verletzt wurden. Wir denken an alle, die diesen terroristischen Angriffen und der Gewalt ausgesetzt sind. In dieser schweren Zeit stehen wir fest an der Seite der Menschen in Israel und denken insbesondere auch an unsere Freundinnen und Freunde in unserer Partnerstadt.
Bitte, nehmen Sie meinen solidarischen Gruß und das tief empfundene Mitgefühl aller Freunde von Be‘er Sheva und Israel entgegen“, so Schneidewind abschließend.“

Be´er Sheva in Israel ist rund 40 Kilometer vom Gazastreifen entfernt und seit 1977 Partnerstadt von Wuppertal.

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung