2

AfD Bochum: Verurteilter Moohrhuhn-Betrüger kontrolliert Stadttöchter

scheer
Markus Scheer sitzt als Sachkundiger Bürger für die Bochumer AfD im Betriebsausschuss für Eigenbetriebe der Stadt Bochum. Als Obermoorhuhn sorgte er für Schlagzeilen. 

Ende der 90er Jahre war Markus Scheer ein Start-Up-Star:  Sein Computerspiel Moorhuhn lief auf fast jedem PC und sein Unternehmen Phenomedia ging 1999 an die Börse. Drei Jahre später war der Traum vorbei: 2002 ermittelte erst die Börsenaufsicht und später auch die Staatsanwaltschaft gegen das damalige Obermoorhuhn Scheer und andere Führungskräfte. Der Vorwurf:  Manipulation von Quartalsabschlüssen. Mit geschönten Zahlen wurden Anleger dazu gebracht, Geld in das Unternehmen zu investieren

Nach 120 Prozesstagen  2009 dann das Urteil: Drei Jahre Haft für Scheer wegen Bilanzfälschung, Untreue und Betrug. Ein Schlag für den damals jungen Mann, den dieser jedoch schnell überwand: Seine heute ebenfalls bei der AfD aktive Frau Nicole übernahm  die Geschäftsführung der Markus Scheer Vertriebsberatungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH, die heute zumindest ein Wohn- und Geschäftshaus in der Bochumer Innenstadt besitzt  und Scheer ist längst auch wieder erfolgreich als Unternehmer aktiv.

Als Politiker für die rechtspopulistische AfD kontrolliert er nun die Volkseigenen Betriebe der Stadt Bochum. Da mag die nachgewiesene Fähigkeit, Geschäftsunterlagen zu fälschen, nicht die schlechteste Qualifikation sein. Nur mit dem immer stärker bröckelndem Image der AfD als seriöse Wirtschaftspartei passt das alles irgendwie nicht zusammen. Sicher, der  Analyse der Bochumer AfD, das „Bochum (..) eine durch Jahrzehnte andauernde Misswirtschaft in den Ruin getriebene Stadt.“ ist,  kann man nur zustimmen. Aber das ein verurteilter Betrüger nun in die Bücher schaut, ist dann doch etwas unheimlich.

RuhrBarone-Logo

2 Kommentare zu “AfD Bochum: Verurteilter Moohrhuhn-Betrüger kontrolliert Stadttöchter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.