AGR verbrennt Müll aus Neapel

Seit Wochen sorgt der Müll aus Neapel im Ruhrgebiet für Ärger. Der Grund ist auf jeden Fall immer gleich. Deutsche Überkapazitäten in den Müllverbrennungsanlagen werden mit Süditalienischem Müll aufgefüllt. Damit werden die potentiellen Verluste der meist kommunalen Öfen reduziert. Oder wie es im Kreis Recklinghausen heißt: Die Müllgebühren werden stabil gehalten, denn die Italiener bezahlen 119 Euro je Tonne Dreck , der tausende Kilometer weit gekarrt wird, um in Herten oder in Asdonkshof in Kamp-Lintfort in Flammen aufzugehen. Man könnte auch sagen, die Italiener bezahlen für Mülltourismus.

Doch mit dem Dreck kommen die Probleme. In der zweiten Fuhre aus Neapel, der nach Köln kam, fand sich radioaktiv belasteter Abfall. So als ob die Mafia direkt versucht, mit dem einen Geschäft das andere zu machen. Denn mit der illegalen Entsorgung von Sondermüll kann man mehr noch als mit Mülltourismus eine richtig dicke Mark machen. Schon vor zwei Monaten war in einer Hamburger Müllverbrennungsanlage leicht radioaktiv belasteter Hausmüll aus Italien angeliefert worden, der aus einer Praxis oder einem Krankenhaus stammte.

Immerhin wollte NRW-Umweltminister Eckhard Uhlenberg (CDU) nach dem Fund des schwachstrahlenden Drecks in Köln ein "offizielles Schreiben" an die italienische Regierung schicken und auf genauere Kontrollen drängen. Das wird die Mafia beeindrucken. Der betreffende Waggon wurde nach Italien zurückgeschickt. 

Wie dem auch sei. Immerhin verkündete die AGR, die den Müll aus Neapel in Herten verbrennt, dass sie ein paar hunderttausend Euro damit einnimmt.

Dir gefällt vielleicht auch:

3 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Felix Staratschek
15 Jahre zuvor

Müllverbrennung ist überflüssig und wurde den Politikern entweder von Konzernen aufgeschwatzt oder mit Kotrruption durchgesetzt. Warum wohl hat die Stadt Dortmund ( https://www.dortmund.de ) Prof. Dr. Harry Rosin ( https://de.wikipedia.org/wiki/Harry_Rosin ) und das von ihm geleitete Hygieneinstitut im jahr 2000 abgesägt? Weil er ein Konzept erstellt hat, das die in seinen Augen sehr gefährliche Müllverbrennung ablösen sollte: Kryo- Recycling für Kunststoffe und Elektroschrott und eine verbesserete bioloog. mechan. Abfallbehandlung. Das wollte aber von den Politikern keiner hören und so hat man Dr. Rosin trotz bereits erreichter großer Verdienste für Umwelt, den Arbeitsplatz entzogen!

Hintergundinfos stehen hier:
https://www.buendnis-zukunft.de/phpBB2/viewtopic.php?t=165

Felix Staratschek
15 Jahre zuvor

Eine Petition gegen Müllverbrennung und für Recycling:
https://www.petitiononline.com/noburn08/
Über diese Seite:
https://en.wikipedia.org/wiki/PetitionOnline

Werbung