BVB: Daniel Farke trainiert Borussia Dortmunds U23

Foto: BVB
Foto: BVB

Fußball-Regionalligist Borussia Dortmund II hat wenige Tage nach dem freiwilligen Abschied von David Wagner einen neuen Trainer gefunden: Daniel Farke (39) übernimmt den Tabellen-15. und hat beim BVB einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 unterschrieben.

Farke war zuvor mehr als sechs Jahre lang Trainer und Sportdirektor des SV Lippstadt. Mit dem SVL stieg er 2012/2013 in die Regionalliga auf – bis heute der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Nach der vergangenen Spielzeit beendete Farke die Zusammenarbeit auf eigenen Wunsch, um eine einjährige Pause einlegen zu können. „Die spannende Anfrage des BVB“, sagt er, „hat in mir allerdings den Wunsch bestärkt, schneller als geplant wieder auf den Trainingsplatz zurückzukehren.“

„Wir scouten beim BVB ja nicht nur Spieler, sondern auch Trainer. Den Weg von Daniel Farke beobachten wir schon seit einiger Zeit und sind uns sicher, den fachlich und menschlich richtigen Mann für unsere U23 gefunden zu haben“, sagt Borussia Dortmunds Nachwuchskoordinator Lars Ricken.

Daniel Farke hat sich direkt in die Arbeit gestürzt und leitet in diesen Minuten die erste Trainingseinheit an der Adi-Preißler-Allee. „Natürlich geht es darum, mittelfristig Elemente aus dem Profibereich in die Arbeit mit der U23 zu übernehmen und das Projekt voranzubringen. Zunächst einmal ist es aber wichtig, uns fußballerisch und punktetechnisch zu stabilisieren“, betont Farke.

Edmund Riemer (30/zuletzt ebenfalls SV Lippstadt) wird Daniel Farke als neuer Assistenztrainer unterstützen.

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.