3

Deniz, bis Du frei bist

Deniz Yücel Foto: Privat/FB

Deniz Yücel muss in U-Haft, das heißt Knast für eine kaum absehbar lange Zeit, falls nicht in irgendeiner Weise politisch interveniert wird, denn das ist er, ein politischer Gefangener. Die Frage, ob öffentlicher Druck bei einem Regime wie dem Erdogans hilfreich ist oder vielleicht sogar kontraproduktiv, halte ich für unsinnig. Er breitet seine Macht und Willkür so weit aus, wie er kann. Dagegen seine Stimme zu erheben und das auch von der Bundesregierung zu verlangen, ist unbedingt richtig. Selbst, wenn ich Deniz nicht als einen der lesenswertesten Journalisten und tollen Menschen kennengelernt hätte oder ihn dafür hielte, wäre ich jetzt erst recht entschlossen dazu. Wenn die Mittel schon bescheiden sind, sollte man nicht auch noch bescheiden damit umgehen. Deniz, bis Du frei bist. #freedeniz

Heute finden 21 Autokorsos für Deniz Yücel und alle anderen in der Türkei inhaftierten Journalisten statt:

Elf davon wird es geben – zwei davon in NRW.

Korso4Deniz Frankfurt
28.2., 16:00 Uhr, Gutleutstraße 38, 60329 Frankfurt am Main

Korso4Deniz Wien
28.2., 16:30Uhr, Ernst-Happel-Stadion, Wien, Österreich

Korso4Deniz Hannover
28.2., 16:30Uhr, Freizeitheim Linden
Hannover, Niedersachsen

Graz:
28.2., 16:30 Uhr,  Südtirolerplatz
Graz, Österreich

Korso4Deniz Hamburg
28.2., 16:30Uhr · Glacischaussee, 20359 Hamburg, Deutschland

Korso4Deniz Zürich
28.2., 16:30 Uhr, Parkplatz Bienen am Letzigrund-Stadion, Herdernstrasse, 8004 Zürich.

Korso4Deniz Berlin
28.2., 16:30 Uhr · Berlin

Korso4Deniz München
28.2., 16:30 Uhr, Startpunkt: Am Bavariapark (Deutsches Museum Verkehrszentrum), 80339

Korso4Deniz Köln
28.2., 16:30Uhr, Gummersbacher Straße, 50679 Köln, Deutschland

Korso4Deniz Bremen
28.2., 16:30Uhr, Bürgerweide, Bremen

Korso4Deniz Leipzig
28.2., 17:00Uhr, Connewitz Kreuz Leipzig, Sachsen

Korso4Deniz Bielefeld
28.2., 17:30Uhr. Jahnplatz

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “Deniz, bis Du frei bist

  • #1
  • #2
    thomasweigle

    Ich habe vor ca 15-20 Jahren mal das Buch eines Kurden gelesen, der BM in Diyarbakir war und lange Jahre in einem Gefängnis einsaß und ERSCHRECKENDES zu erzählen wusste. Kurdische Schüler konnten ähnliches aus dem Verwandten-und Bekanntenkreis erzählen. Ich weiß den Titel nicht mehr, da ich das Buch einem kurdischen Schüler geschenkt habe. Weiß hier wer, welches Buch ich meine?

  • #3
    der, der auszog

    @ thomas weigle

    das Buch heißt "Hölle Nr. 5 – Tagebuch aus einem türkischen Gefängnis" und erzählte die Geschichte des Kurden Mehdi Zana, einem ehemaligen Bürgermeister von Diyarbakir, der mehr als 15 Jahre in türkischen Gefängnissen einsitzen musste. Neben diesem Tatsachenbericht findet man noch einen weiterer, nämlich den seiner Frau, sowie Dokumente zu den Prozessen.

    Herausgeber ist Gerd Schuhmann, erschienen ist das Buch 1997 Göttingen im Verlag "die Werkstatt"
    ISBN.: 3895332097

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.