Der DEB feiert Geburtstag – 60 Jahre Eishockey, Emotionen und Erfolge

Bei der IIHF Eishockey-WM in Köln 2017. Archiv-Foto: Robin Patzwaldt

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) feiert am heutigen Freitag, den 16 Juni 2023, seinen 60. Geburtstag. Sechs ereignisreiche Jahrzehnte liegen hinter dem DEB und unter dem Strich kann der Verband einen stetigen Aufwärtstrend verzeichnen.

Die Weltspitze ist in den letzten Jahren immer näher zusammengerückt und der DEB hat es verstanden auf diesen Zug aufzuspringen. Dies hat schon der Gewinn der Silbermedaille der Herren-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 2018 in PyeongChang (KOR) gezeigt und der im Mai 2023 errungene Vizeweltmeistertitel bestätigt den eingeschlagenen Weg. Die Frauen-Nationalmannschaft hat in diesem Jahr bei der Weltmeisterschaft in Kanada ebenfalls bewiesen, dass eine positive Entwicklung stattfindet.

Auch das Rennen um die Weltmeisterschaft 2027 konnte der Verband für sich entscheiden. Ein Projekt, an dem der DEB bereits auf Hochtouren arbeitet und das für die gesamte Sportart und den Eishockey-Nachwuchs nochmals einen Push bringen soll.

Bei den DEB-Ligen, zu denen die deutsche Frauen-Eishockey Liga (DFEL), die Ober- sowie die Nachwuchsligen zählen, wird ebenfalls stetig daran gearbeitet, diese bestmöglich aufzustellen.

Eine große Verantwortung für den Eishockeysport, der sich der DEB und alle seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen täglich mit großer Leidenschaft widmen.

DEB-Präsident Dr. Peter Merten: „Mit dem Gewinn der WM-Silbermedaille, der direkten Qualifikation für die kommenden Olympischen Winterspiele und der Zusage, die Weltmeisterschaft 2027 im eigenen Land austragen zu dürfen, hat sich der DEB das schönste Geburtstagsgeschenk bereits selbst gemacht. Wir werden aber jetzt nicht nachlassen und weiterhin nachhaltig daran arbeiten den Eishockeysport in Deutschland voranzubringen.“

Zahlen und Fakten:

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) wurde am 16. Juni 1963 in Krefeld gegründet. Der DEB stieg mit sieben Landeseissportverbänden und den Vereinen der Bundes-, Ober- und Gruppenliga ins Eishockey-Verbandswesen ein. Heute gehören dem Deutschen Eishockey-Bund e.V. 16 Landessportverbände und 99 Vereine mit über 20.000 Aktiven an. Eines der Aushängeschilder des DEB sind die Nationalmannschaften. Mit den Herren-, Frauen- und Nachwuchsteams kommt der Verband hierbei auf neun zu betreuende Nationalmannschaften. Daneben ist der Deutsche Eishockey-Bund e.V. ebenfalls für die Frauen-Bundesliga, die Oberligen und die Nachwuchsligen zuständig.

Dir gefällt vielleicht auch:

Werbung