Der Kumi-nator gratuliert dem Reichsdeutschen Xavier!

10822378_886564981353936_1450992113_nHeute morgen teilten wir mit, dass Barbara Steffens,  geliebte Volkeserziehern, Ministerin in NRW für Gesundheit, Emanzipation, Zauberei, Pflege und Alter,  wieder den Gewinn des „Goldenes Brett vorm Kopf“ verpaßt hat.

Stattdessen gewann Xavier Naidoo. Wir hoffen auf Neuinterpretationen seiner Lieder „Dieser Weg – wird ein reichsdeutscher sein“ oder „Sie ist nicht von dieser Welt – die NWO, die uns in ihrem Würgegriff hält“.
Die gesamte Preisverleihung kann nachträglich angeschaut werden.

Der Kumi-nator macht sich seine eigenen Gedanken zum Sieg Naidoos.

 

Dir gefällt vielleicht auch:

4 Kommentare

  1. #1 | Nazienkel sagt am 27. November 2014 um 18:55 Uhr

    *Jaulen und Zetern gegen die NWO*
    Geld und Ruhm sind kein Garant, der eigenen Dummheit und Leichtgläubigkeit zum Opfer zu fallen. Naidoo, Jebsen und Konsorten sind ein Beispiel für die Gefährlichkeit der unseligen Verbindung aus Dummheit, Fleiß, Geldgier und Leichtgläubigkeit.

  2. #2 | Becca sagt am 27. November 2014 um 22:07 Uhr

    Oute die Dame doch nicht.
    Soll doch geheim bleiben, dass sie ihre Schulausbildung in Hogwarts absolviert hat.
    Sie hat es dort zu sechs ZAG´s (Zauberer allgemeinen Grades) mit den Noten in:

    • Geschichte der Zauberei (Annehmbar)
    • Kräuterkunde (Annehmbar)
    • Wahrsagen (Erwartungen übertroffen)
    • Muggelkunde (Erwartungen übertroffen)
    • Pflege magischer Geschöpfe (Annehmbar)
    • Zaubertränke (Annehmbar)
    Bei den weiterführenden Prüfungen hat es leider nur zu einem UTZ (Unheimlich toller Zauber) in Muggelkunde gereicht. Deshalb ist sie nun in geheimer Mission als Botschafterin für das Zaubererreich im NRW-Ministerium angesiedelt worden um die Beziehungen zwischen den Zaubererreich und der Muggelwelt zu verbessern.

    (Ich denke mal,die Geschichte verdient mindestens 3 von 5 Aluhüten.)

  3. #3 | Alreech sagt am 30. November 2014 um 02:11 Uhr

    dabei ist der Xavier so ein guter Mensch…

  4. #4 | Söhne Mannheims vor der Trennung? | Ruhrbarone sagt am 3. August 2015 um 23:19 Uhr

    […] Naidoo aus: die letzten Alben immer auf Platz Eins, eigene Show auf VOX, und dann auch noch der Gewinn der „Goldenen Brettes vor dem Kopf“. Der Weg des selberklärten „Rassisten“ ist dabei gepflastert von obskuren Aussagen und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.