Der Ruhrpilot

Alexis Tsipras, auf dem Bundesparteitag der Linkspartei im  Mai 2014 im Berliner  Velodrom Foto: Blömke/Kosinsky/Tschöpe Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Alexis Tsipras, auf dem Bundesparteitag der Linkspartei im Mai 2014 im Berliner Velodrom Foto: Blömke/Kosinsky/Tschöpe Lizenz: CC BY-SA 3.0 de


Debatte: 
Tsipras hat von Anfang an den Grexit eingeplant…Welt
NRW: Ein geheimer Mitarbeiter sorgt für Verwirrung…Welt
Debatte: Wider die Barbarei…FAZ
Debatte: Wir befinden uns im Weltkrieg gegen den Terror…Welt
Debatte: Das Referendum an den Bankautomaten…FAZ
Debatte: Die Quittung für fünf Jahre Feigheit…Spiegel
Debatte: Schlafwandler auf dem Weg in die Katastrophe…FAZ
Debatte: Im Metaphernsalat der Krise…Zeit
Ruhrgebiet: Kampf der Klischees…Der Westen
Bochum: Flüchtlingskinder lernen in den Ferien Deutsch…Der Westen
Dortmund: Haus des Jugendrechts für Intensivtäter…Nordstadtblogger
Duisburg: Völkerverständigung auf dem Fußballplatz…Der Westen
Essen: Prostituierten, Hippies und Räuber…Der Westen

Dir gefällt vielleicht auch:

1 Kommentar
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
leoluca
leoluca
8 Jahre zuvor

Allein die Position der Eurogruppe wird beim Griechenland-Thema abgebildet. Meinungsvielfalt geht anders.

So hat der Europaabgeordnete der Grünen, Sven Giegold, Europaabgeordneter der Grünen, sich das "neue" Angebot der Eurogruppe, das angeblich weitreichende Zugeständnisse an Griechenland enthält, einmal genauer angeschaut und mit den „alten Angeboten“ verglichen – „neu“ ist an diesem Angebot so gut wie nichts und „weitreichende Zugeständnisse“ sind auch nicht zu entdecken. Es wird nachvollziehbar, warum Alexis Tsipras dieses Angebot abgelehnt hat.

http://www.nachdenkseiten.de/?p=26591

Werbung