Deutscher Engagementpreis für Essener Bürgerbündnis gegen Rechts

Demonstration in Steele 2019 Foto: Laurin

Das Essener Bürgerbündnis „Mut machen – Steele bleibt bunt“ ist Träger des Deutschen Engagementpreises 2023. Die bedeutendste Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland wurde am Dienstag im Deutschen Theater Berlin an insgesamt acht Projekte aus Bayern, Berlin, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Sachsen verliehen. Ausgezeichnet werden die Preisträgerinnen und Preisträger in fünf Kategorien sowie die Gewinnerinnen und Gewinner des Publikumspreises und eines Sonderpreises.

Das Essener Bündnis erhielt den Engagementpreis in der Kategorie „Demokratie stärken“. „Mut machen – Steele bleibt bunt“ setzt sich seit 2018 mit Aktionen und Veranstaltungen gegen das Erstarken von Rechtsextremismus in Essen ein. Anlass für die Gründung des Bündnisses waren die wöchentlichen Aufmärsche der neonazistischen „Steeler Jungs“.

Dir gefällt vielleicht auch:

Werbung