0

Die Schulz-Story: Warum die SPD unterging

Der Spiegel-Autor Markus Feldenkirchen hat den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz im vergangenen Wahlkampf monatelang begleitet. Sein Buch “Die Schulz-Story” zeichnet das Bild eines Menschen in einer Maschine, die er nicht beherrscht. 150 Tage kämpfte Martin Schulz ums Kanzleramt. Sein Höhenflug war beispiellos – sein Absturz ebenfalls.

Markus Feldenkirchen hat das Drama aus nächster Nähe beobachtet – sein Report “Die Schulz-Story” erklärt Politik am realen Menschen: Was es mit einem Kandidaten macht, täglich kämpfen zu müssen; wie er sich motiviert; wie er leidet; wofür er steht und was er vertreten muss. “Die Schulz-Story” beschreibt die Krise der SPD – aber es zeigt auch, wie es weitergehen kann. Markus Feldenkirchen wurde für seine Arbeit mit dem Nannen-Preis ausgezeichnet.

CORRECTIV will nun bei einer Lesung im Essener Buchladen am Dienstag mit Markus Feldenkirchen über die SPD reden, über die Politik und unser Land. Warum hat die SPD verloren und wie kann sie wieder wachsen?

Bei Eventbrite kann man sich für die Lesung morgen Abend in Essen, in der Akazienallee 10, Karten sichern. Die Lesung beginnt um 19:30 Uhr.

Stefan Laurin hat das Buch von Markus Feldenkirchen übrigens schon auf den Ruhrbaronen kritisiert. Volksheld in Italien

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.