Exponate aus dem Schalke Museum wechseln zur EM ins Kunstmuseum

Kunstmuseum Gelsenkirchen Foto: Jordi Lizenz: CC BY-SA 4.0

Gelsenkirchener Fußballgeschichten gibt es bald nicht nur im Schalke Museum in der Veltins-Arena zu sehen, sondern auch im Kunstmuseum der Stadt. Dieses etwas andere „Transferfenster“ öffnet sich am 12. Juni zur Europameisterschaft. Ausgewählte Exponate werden bis zum 4. August zeitweise aus ihrem Heimstadion ins Kunstmuseum Gelsenkirchen transferiert.

Auf Einladung des Kunstmuseums verbindet der Künstler Peter Piller, Professor für Freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf, Ausstellungsstücke beider Museen, eigene Fotografien sowie weitere Exponate rund um den lokalen Vereinsfußball zu einem vielschichtigen Ausstellungserlebnis. So werden Fotos der Eurofighter-Legende Yves Eigenrauch und ein Original-Sakko von Rudi Assauer im Kunstmuseums auf hauseigene Werke treffen.

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung