Hallo und drehet euch nicht um…

Ich hab mir den Mist da draußen mal genauer angesehen. Ist ja nicht so, dass ich ihn nicht schon vorher gesehen hätte, den Mist, oder dass er mich jeden Tag blöd von der Seite angrinsen würde, nur diesmal fing er auch noch an, an meinem Rockzipfel zu ziehen und das nervt gewaltig. Der Mist hat viele Namen, nenn ihn wie du magst,  die Welt, ihre Herrscher, Politiker, Drahtzieher, es ist immer gleich … Von Muddi.

Gibt es eigentlich irgendjemanden da draußen von denen, die sich da täglich in großen Runden versammeln, der, was auf die Matte kriegt?
Wie kleine Männchen beschimpfen sie sich und das Volk. Wie Lehrer wollen sie einen erziehen, gefälligst das zu machen oder das zu sein, was sie für das einzig Richtige halten.

Manchmal verhalten Sie sich auch wie hilflose Eltern, die etwas versprechen, um ein bisschen Ruhe zu haben und dann hält man das Versprechen einfach nicht ein und gibt dem Kind einfach was Ähnliches, nicht so teures.

Eigentlich dachte ich ja, dass ich, wenn ich mal den Schulhof verlassen werde, es da draußen voll krass erwachsen zu geht … Aber nein, die Scheiße geht nach der Schulmauer direkt weiter.
Es gibt immer und überall einen Anführer, der zwar ein kleines Gemächt hat, aber sehr viele kleine kräftige Jungs mit einem geringen Horizont um sich scharen kann und den Rest der Straße quälen kann.
Es gibt immer überall einen Klassensprecher der mit seinem gebügelten Polohemd everybody´s Darling ist und den alle wählen, weil er ja sooooooooooo süß ist. Und es gibt sein Pendant die Klassensprecherin, die nicht sooooo toll aussieht aber voll schlau ist. Das zählt dann auch. Der Typ spricht mit den Lehrern, das Mädel führt Protokoll und erinnert ihn daran, wann die nächste Klassenstunde ist.
Dann der Mann im Schulkiosk, der den Kakao viel zu teuer verkauft und die Meute schön mit Zucker vollpumpt, damit irgendwann ein schöner Patient draus wird.
Oh und natürlich geht es auch um Sex.
Die Meute schnappt sich einen Einzigen, meistens denjenigen mit Brille und zierlicher Figur, der schlauste von Allen wird dann vorgeschickt. Der, was in der Birne hat, aber nicht abgewichst genug ist, um zu verstehen, wohin ihn seine Wissenschaft bringt.
Er wird in seinem Leben immer vorgeführt werden. Ich kenne einen, der da jetzt auch sitzt bei denen, die sich groß versammeln. Er war bei mir in der Klasse. Heute würde man ihm ADS diagnostizieren und vollstopfen mit Ritalin. Damals gab´s das nicht und er hat in der Pause, wenn er wieder wild abzappelte, einfach sein Pausenbrot hergeben müssen oder wir haben ihm das Bein gestellt.
Dann haben wir ihn wieder aufgehoben und zum Dank durften wir seine Hausaufgaben abschreiben. Irgendwann im Sexualkundeunterricht es ging um Pimmel und deren Größe. Denis so hieß er, war der Streber in der Klasse – naja was heißt Streber. Er konnte es einfach ohne Lernen nix! Denis hat ein fertiges Gehirn bei der Geburt mitgeliefert bekommen. So, der Streber wollte dann in Sexualkunde auch nicht versagen und teilte uns Mädels mit, dass man anhand eines Lineals sehr gut veranschaulichen kann, wie ein Penis anhand von leichter Berührung wachsen kann. Wir wollten ihm und uns den Spaß natürlich nicht verderben und haben ihn mit ins Mädchenklo genommen, wo er dann ganz stolz seinen Mini Pimmel und ein 30 cm Lineal vorführte. Ich werde seinen Gesichtsausdruck bei der Veranschaulichung niemals vergessen. Diesen Ausdruck sehe ich bei vielen Politikern immer wieder. Ich sehe überall einen Denis. Das schlimme ist, das sie es einfach tun weil sie es nicht anders kennen und es ihnen gefällt.  So ist sie die Welt – nichts anderes als ein großer, voller, hektischer, korrupter Schulhof.  Ich werde jetzt auf den Spielplatz gehen und mir anschauen, wie die Anführer mit ihrem Volk zurecht kommen…

„Korruptsionsverdacht?! Korruption? Korruption ist die Einflussnahme einer Regierung auf einen effizienten Markt, mittels Regulierung. Das sagt Milton Freeman, der Kerl hat den verdammten Nobelpreis gekriegt. Wir haben doch nur Gesetze dagegen, damit wir überhaupt ungeschoren davonkommen können. Korruption ist unser Schutz. Korruption lässt uns ruhig schlafen. Korruption ist der Grund, warum wir beide hier rumspazieren können, statt uns auf der Straße um ein paar Fleischreste zu prügeln. Korruption ist der Grund, weshalb wir gewinnen.“ Syriana 

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung