JMStV: Welche Altersfreigabe brauche ich für die Stranglers?

Es sieht so aus, als ob die Novelle Jugendmedienschutz Staatsvertrag durchkommt. Klar ist: Wir werden dabei nicht mitmachen. Keine Verbandsnase wird beurteilen, welche Altersfreigabe wir bekommen.

Und dafür gibt  es nicht nur prinzipielle Gründe. Zum Beispiel der, das die Novelle Unfug ist und nichts bringt. Ich habe aber auch keine Lust, mit irgendwelchen Verbandsnieten zu diskutieren. Arrogant? Mir doch egal.

Zum Beispiel Musikvideos. Ich finde das ja alte Stranglers-Video zu Nice´n´Sleazy nett. Am Ende stehen fast alle nackt auf der Bühne: Fans, Stripperinnen und die Band. In den 70ern war das mal ein Aufreger. Heute wirkt das Video wie eine bemühte Provokation von ein paar Jungs, die gerne ganz wild wären, sich so richtig aber auch nicht trauen. Und das hat Charme. Ist das frei ab 18? 16? 12? 6? Soll ich mich darüber streiten? Mails schreiben? Unsere Anwältin konsultieren? Telefonate führen? Mit irgendjemanden, der im Leben nicht mehr erreicht hat, als andere kontrollieren zu dürfen? Und sich richtig wichtig fühlt. Werde ich dann abgemahnt von komischen Leuten, die entweder auf die Art und Weise Kohle wollen, weil arbeiten nicht ihr Ding ist? Oder bekomme ich es mit irgendwelchen Wichtigtuern zu tun? Religiösen Spinnern oder PC Aposteln? Nee, das Ganze wird ganz schön blöd.

Dir gefällt vielleicht auch:

5 Kommentare

  1. #1 | Gerd sagt am 29. Oktober 2010 um 12:12 Uhr

    Kommt denn auch eine Alterszensur für BILD? Die bringt doch auch immer Nacktfotos.

  2. #2 | Torti sagt am 29. Oktober 2010 um 15:27 Uhr

    @Gerd
    Die gibt es für die Internetausgabe schon längst. Beim blanken Busen findest Du einen Stern auf den Nippel. Für die gedruckte Ausgabe gilt JmstV nicht. Deshalb da blanker Busen erlaubt.

    @Stefan
    Dann mach dich auf Post von der LMA NRW gefasst. Kann auch teuer werden.
    Mit dem Jmstv wird es wie mit den Netzsperren, einmal beschlossen, für Unfug erkannt, aber nicht mehr korrigierbar.

  3. #3 | Frank (Frontmotor) sagt am 29. Oktober 2010 um 20:31 Uhr

    Die CDU MInisterpräsidenten haben noch nicht verstanden, worum es überhaupt geht.

    Die SPDler haben verstanden, aber schon unterschrieben und trauen sich nicht, zurück zu rudern. Nur Hannelore Kraft kann diesen Irrsinn noch stoppen. Wenn sie das nicht tut, darf sie keiner über einen Stimmenzuwachs der Piratenpartei wundern. So viel Dummheit muss dann bestraft werden.

  4. #4 | Christian S. sagt am 30. Oktober 2010 um 23:45 Uhr

    „Heute wirkt das Video wie eine bemühte Provokation von ein paar Jungs, die gerne ganz wild wären, sich so richtig aber auch nicht trauen.“

    Ha, von wegen. Heute wäre so ein Auftritt ein absoluter Skandal. Die Gesellschaft wurde gleichzeitig sexuell freizügiger und prüder.

  5. #5 | Jahresrückblick 2010: Oktober | Ruhrbarone sagt am 29. Dezember 2010 um 13:56 Uhr

    […] da noch der drohende Jugendmedienschutz Staatsvertrag. An einem Beispiel machten wir klar, welche Auswirkungen dieses Machwerk für unser Blog haben […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung