3

Karfreitag in Dortmund: Der 11. Heinrich-Czerkus-Gedächtnislauf

Torwarttrikot des BVB. Foto: Robin Patzwaldt

Torwarttrikot des BVB. Foto: Robin Patzwaldt

Heinrich Czerkus, ehemaliger Platzwart von Borussia Dortmund und Widerstandskämpfer gegen Hitler, wurde im April 1945 von den Nazis ermordet und verscharrt. Gemeinsam mit etwa 300 Fremdarbeitern und Nazi-Gegnern wurde er in der Bittermark begraben.
Der inzwischen schon traditionelle Gedächtnislauf zu seinen Ehren startet am Karfreitag, 3. April 2015, ab Stadion Rote Erde in Richtung Gedenkstätte Bittermark.

 
Wanderer starten um 13.00 Uhr, Walker um 13.30 Uhr und Radfahrer und Jogger um 14.00 Uhr. Der Startschuss erfolgt auch in diesem Jahr wieder durch unsere BVB-Legende Siggi Held.
Ziel ist das Mahnmal in der Bittermark, an dem um 15.00 Uhr die Kundgebung der Stadt Dortmund stattfindet. Auf der Gedenkveranstaltung, die von der BVB-Fanabteilung unterstützt wird, spricht auch in diesem Jahr Bürgermeister Ullrich Sierau.

 
Die Naturfreunde Kreuzviertel, der BVB-Fanclub Heinrich Czerkus, das Fan- Projekt und der BVB würden sich über eine rege Teilnahme an dem Lauf freuen.
Trikots und Fahnen von Fanclubs und Vereinen sind natürlich willkommen.

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “Karfreitag in Dortmund: Der 11. Heinrich-Czerkus-Gedächtnislauf

  • #1
    b

    http://mobil.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-Dortmund~/Heinrich-Czerkus-Gedaechtnislauf-Familienvater-trug-den-falschen-Schal-von-BVB-Ultras-verpruegelt;art930,2672717

    TU macht ja wieder richtig Werbung für sich und die Veranstaltung… gratuliere.

  • #2
    Klaus Lohmann

    @b: Das ist doch nur „geile Ultra-Stimmung“, die von den TUs erzeugt wird. Das Opfer hat bestimmt danach stundenlang den gleichen langweiligen Tribünen-Kanon gegröhlt, weil’s ja sooo geil ist….:-((((

  • #3
    keineEigenverantwortung

    @1:
    Da fehlen die Worte.

    es bleibt zu hoffen, dass die Täter schnell identifiziert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.