0

Kommunalrat im RVR wählt Bochums OB Thomas Eiskirch zum Sprecher

Thomas Eiskirch (Foto: Martin Steffen)

Thomas Eiskirch (Foto: Martin Steffen)

Der neu zusammengesetzte Kommunalrat, die Runde der elf Oberbürgermeister und vier Landräte im Ruhrgebiet, hat sich beim Regionalverband Ruhr (RVR) in Essen konstituiert und seine Arbeit aufgenommen. Zum neuen Sprecher wählten die Stadt- und Kreisspitzen Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (SPD), sein Stellvertreter bleibt Thomas Kufen (CDU), Oberbürgermeister der Stadt Essen.

Der Kommunalrat ist ein  Bindeglied zwischen den Mitgliedskörperschaften und dem RVR. Er tagt bis zu acht Mal pro Jahr. Die Geschäftsstelle ist beim RVR angesiedelt und bereitet die Sitzungen vor.

Dem neuen Kommunalrat gehören an: Thomas Eiskirch Oberbürgermeister Stadt Bochum, Bernd Tischler, Oberbürgermeister Stadt Bottrop, Thomas Westphal, Oberbürgermeister Stadt Dortmund, Sören Link, Oberbürgermeister Stadt Duisburg, Thomas Kufen, Oberbürgermeister Stadt Essen, Karin Welge, Oberbürgermeisterin Stadt Gelsenkirchen, Erik O. Schulz, Oberbürgermeister Stadt Hagen, Marc Herter, Oberbürgermeister Stadt Hamm, Dr. Frank Dudda, Oberbürgermeister Stadt Herne, Marc Buchholz, Oberbürgermeister Stadt Mülheim an der Ruhr, Daniel Schranz, Oberbürgermeister Stadt Oberhausen, Olaf Schade, Landrat Kreis Ennepe-Ruhr, Bodo Klimpel, Landrat Kreis Recklinghausen, Mario Löhr, Landrat Kreis Unna und Ingo Brohl, Landrat Kreis Wesel sowie RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel.

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.