5

Medienhaus Bauer setzt auf Paid-Content

bauer-paid-content

Auch das im Norden des Ruhrgebiets den Markt bestimmende Medienhaus Bauer (Recklinghäuser-Zeitung. Marler-Zeitung, Hertener-Allgemeine) hat nun, wie zuvor die Ruhr Nachrichten, sein Internet-Angebot auf Paid-Content umgestellt. 15 Artikel sind im Monat frei, danach geht die Bezahlschranke runter und man muss 9,90 Euro im Monat zahlen, um auf das Angebot zugreifen zu können. Da, wie bei den Ruhr Nachrichten, eine  Kooperation mit der Funke-Mediengruppe besteht, kann wer will aber noch auf Der Westen zugreifen – dort ist noch immer alles kostenlos. Mal schauen wie lange: Die Paid-Content Aktivitäten von Ruhr Nachrichten und Medienhaus-Bauer machen langfristig nur Sinn, wenn auch Der Westen ein Bezahlmodell einführt.

RuhrBarone-Logo

5 Kommentare zu “Medienhaus Bauer setzt auf Paid-Content

  • #1
    Klaus Lohmann

    Bei den Ruhrnachrichten ist online immer noch alles kostenlos – man sollte rein aus sicherheitstechnischen Gründen regelmäßig seinen BrowserCache von Datenbank-, Flash- und Tracking-Cookies säubern.

  • #2
    Jens

    Die Website sieht genauso aus wie die Ruhr-Nachrichten. Oder das gleiche halt nur in grün.

    Sprich: Die Paywall ist genau so gut, wie die von den Ruhr-Nachrichten…

  • #3
    Robin Patzwaldt

    Das Medienhaus Bauer kooperiert in letzter Zeit ohnehin schon sehr intensiv mit den Dortmundern. Viele Lokalberichte werden aus DO übernommen und auch der Sport wird zu großen Teilen inzwischen von dort übernommen. Merke ich beim lesen der Printausgabe der ‚Waltroper Zeitung‘, die auch aus Marl kommt, jeden Tag.

  • #4
    KuKu

    Sehr spassig ist auch, dass die WAZ, die in ihrer Online-Ausgabe für den Kreis Recklinghausen die Inhalte des Zeitungshauses Bauer übernimmt, tatsächlich den Artikel über den Relaunch des Zeitungshauses Bauer komplett so übernommen hat.
    Traurig an der Sache ist nur, dass Informationen über Lokalpolitik entweder nur sehr einseitig oder gar nicht mehr zu bekommen sind.

  • Pingback: Links anne Ruhr (10.07.2014) » Pottblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.