Melanie Dekker

Melanie Dekker, Sonntag, 20. September, 20.00 Uhr, Kulturrampe, Krefeld

Dir gefällt vielleicht auch:

2 Kommentare

  1. #1 | Stefan Glogger sagt am 20. September 2009 um 01:49 Uhr

    MELANIE DEKKER Wishful Thinking Part 3 ( 2009 )

    Ihre Musik ist im New Pop ,Rock Bereich angesiedelt mit etwas Country Einflüssen und klingt ein wenig wie :Sheryl Crow und einer Mischung zwischen Emmylou & Tracy Chapman
    Auch dieses Jahr tourt Sie im Frühjahr & Herbst wieder durch Europa ( Deutschland ),

    Infos zu ihr unter :

    Internet : http://www.melaniedekker.com

    Bio: https://www.melaniedekker.com/bio.htm

    MUSIK / MP3

    MYSPACE : https://www.myspace.com/melaniedekkermusic

    iTUNES : https://www.apple.com/search/ipoditunes/?q=Melanie++Dekker

    CDbaby : https://www.cdbaby.com/cd/dekkerm

    https://www.cdbaby.com/cd/dekker2

    BANDMITGLIEDER :

    Begleitet von Jason Nett: http://www.myspace.com/jasonnett
    Komponist an der Vancouver Island Staatsoper und Gitarrist
    Bekannt auch als Studiomusiker und Arbeiten mit : Tori Amos, Tracy Chapman, Scott Church (Cher, Black Sabbath), and Chris Potter (Brian Adams, Sarah Mclachlan

    Oder anderen hervorragenden & bekannten Musiker wie z.B David Marion am Bass
    https://www.myspace.com/davidmarionbassplayer und diversen Studio&Livemusikern

    Auf der Europatour im Herbst 2009 wird Melanie Dekker vom deutschen Studio-Musiker und Gitarrenvirtuosen Stefan Rapp, sowie dem international anerkannten franko-kanadischen Bassisten David Marion begleitet, der seit 2005 ein festes Mitglied ihrer Band ist. Marion hat z.B. mit Künstlern wie Nathalie Makoma (Hollands Superstar Finalistin 2008) und Third Eye Blind gearbeitet.
    Bei den Auftritten in Norwegen, Schweden & Dänemark wird Vicky Sjohall als Background Sängerin mit in der Band sein. Die vielumjubelte Vicky bekam bei ihren bisherigen Auftritten mit Melanie Dekker fantastische Kritiken

    Melanie Dekker

    In Ihrer Heimat Vancouver/Kananda gehört Sie zu den Großen des Business, spielt in ausverkauften Sälen und steht mit Mega-Stars wie Bryan Adams, Faith Hill, Chaka Khan oder Diane Krall auf der Bühne, schreibt zusammen mit Schauspieler Sean Penn Songs oder geht mit Musikern wie James Blunt Ski fahren: Melanie Dekker

    Im Herbst wir sie wieder Europa besuchen. Innerhalb von 6 Wochen wird sie 6 Länder und mehr als 30 Städte bereisen – im Gepäck Ihre brandneue CD-Produktion, auf die wir alle schon so gespannt warten.
    Live vermag es Melanie Dekker – allein schon durch ihre positive Ausstrahlung – das Publikum in ihren Bann zu ziehen, und es herauszufordern, um es mit einem breiten Lächeln zu hinterlassen. Das macht Ihre Konzerte zu etwas ganz Besonderen.

    „Ich liebe die Abenteuer, die man nur unterwegs erlebt und freue mich riesig über das fröhliche Lachen und die Stimmen neuer Fans.? meint eine enthusiastische Dekker und sagt weiter: ?Ich liebe es zu spielen und Kontakte zu knüpfen. Ich wünsche mir, dass die Leute singen, lachen und nachdenken und meine Emotionen teilen können, während ich sie durch die hellen und dunklen Momente meiner Songs mitnehme. Es sind die zwischenmenschlichen Beziehungen (mit meinen Fans und meinen Freunden), die mir immer wieder Kraft zum Schreiben, Singen und Performen geben“

    Ihre 3 Hitsingles ?When I think of you?, ?Blue Blanket? und ?I said I? sind mittlerweile ein fester Bestandteil der kanadischen Radio-Playlists. Und mittlerweile hört man Ihre Songs mehr und mehr auch in skandinavischen und deutschen Radiostationen – wohl nicht zuletzt aufgrund ihrer fantastischen Frühjahrstournee mit vollen Clubs und Sälen (Duo-Tournee mit Jason Nett).
    Rezensionen ihrer Alben fanden wir auf den Onlineportalen ´Musik an sich´ , ´Regiomusik´ bei Rocktimes und dem ´Folker Magazin´.
    Kennt Ihr weitere Reviews, bitte melden !

    Melanie Dekker’s musikalischer Stil des New-Pop, gespickt mit dezenten Country-Einflüssen, strahlt mit seinem enormen Potential an „positiven Vibes“ Zuversicht und Freude aus – und zieht den Hörer unwillkürlich in seinen Bann.
    Ihr Stil erinnert am ehesten an Sheryl Crow, John Mayer & Tracy Chapman.
    „Mel“ brilliert als Komponistin phantastischer Songs mit leidenschaftlichen, geistreichen Texten, die auf erfrischende und tiefgehende Art etwas über die Person vermitteln, die hinter der Musik steht.
    Sie ist eine hervorragende Sängerin – Bryan Adams kann hier nicht irren – und ihr unverwechselbares Gitarrenspiel hat eine enorme lyrische Sensibilität.

    In den USA war sie unter Anderem für den „Los Angeles Music Award 2008“ nominiert, ebenso für den renommierten Mova-Award, wo sie dann gleich beide erste Preise abräumte.
    Die Aufnahmen für Ihr Album ` REVEALED ` entstanden 2005 in Los Angeles gemeinsam mit David Kershenbaum (Produzent u.a. für Tracy Chapman, Tori Amos, Joe Jackson und Duran Duran), sowie mit dem virtuosen Gitarristen und Komponisten Jason Nett.
    Ein Song des Albums „Fall In (Wounded Soldier)“ wurde in den USA zur Hymne der vielen amerikanischen Kriegsopfer des Irakkriegs (Video) und steuerte dazu bei, dass sich das Verhältnis der amerikanischen Bevölkerung zum Irak-Krieg dramatisch veränderte.

    Bereits Anfang 2007 produzierte Melanie Dekker selbst das dritte außergewöhnliche Album in Folge. Mit ?Acoustic Ride? gelang Ihr ein wunderschönes, entspannt-ruhiges Acoustic-Album (Wishful Thinking, We’re The Angels), welches durch seine spärliche Instrumentierung die hohe musikalische Qualität der Songs besonders hervor zu heben vermag.
    Auf der Europatour im Herbst 2009 wird Melanie Dekker vom deutschen Studio-Musiker und Gitarrenvirtuosen Stefan Rapp, sowie dem international anerkannten franko-kanadischen Bassisten David Marion begleitet, der seit 2005 ein festes Mitglied ihrer Band ist. Marion hat z.B. mit Künstlern wie Nathalie Makoma (Hollands Superstar Finalistin 2008) und Third Eye Blind gearbeitet.
    Bei den Auftritten in Norwegen, Schweden & Dänemark wird Vicky Sjohall als Background Sängerin mit in der Band sein. Die vielumjubelte Vicky bekam bei ihren bisherigen Auftritten mit Melanie Dekker fantastische Kritiken.

    Presse 2009;
    Zwei perfekt gespielte Akustikgitarren, eine tolle Stimme und ein abwechslungsreiches Repertoire – so lässt sich Dekkers Gig am treffendsten beschreiben.
    SZON / Schwäbische Zeitung
    Dekker?s Performance lud zum Augenschließen ein. Zum Träumen. Zum sinnlichen Aufwachen in ganz persönlichen Gedanken, in Welten voller Freiheitsdrang?.
    Augsburger Allgemeine / Thomas Hilgensdorf
    Eine Stimme wie Schokalade…ein magischer Abend.
    TZ, Fulda, DE

  2. #2 | Stefan Glogger sagt am 20. September 2009 um 02:33 Uhr

    Sorry das ging nicht ganz so wie ich wollte, aber vielleicht per link 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung