Mit dieser Maske schützt man auch die Meere

Sicher, ein großes Vergnügen ist es nicht, im Supermarkt, der Schule oder der Bahn eine Maske aufzusetzen,  aber solange wir weder einen Impfstoff noch Medikamente gegen Corona haben, ist das leider notwendig. Nun kann man mit Masken sogar etwas gutes tun: MuNa für Dich verkauft Masken, deren Gewinn ausschließlich dem Verein Save Nemo zukommt. Save Nemo kümmert sich um den Erhalt der Riffe und in denen leben diese ganzen bunten Fische, die wir aus Zeichentrickfilmen kennen und mögen.

Die Masken gibt es mit Motiven zahlreicher Städte und ab jetzt auch im Ruhrgebietsstil. Sie wird in Ostwestfalen hergestellt, die Wolle ist bio, man kann sie waschen und der Stoff ist schön leicht.  Ein Freund von mir hat die Initiative gestartet und nein, das hier ist keine bezahlte Anzeige. Allerdings bekam  ich eine Maske geschenkt: Soviel Transparenz muss sein!

Mehr zu dem Thema:

Muna für Dich

 

Dir gefällt vielleicht auch:

0 0 votes
Article Rating
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Berti
Berti
2 Jahre zuvor

Ich finde den Beitrag prima. Und es ist wirklich toll, dass der Ertrag aus dem Maskenverkauf Save Nemo, also dem Erhalt von Riffen, zugutekommt. Guter Zweck, die Ökologie der Meere ist sehr wichtig. Eine Anmerkung hätte ich aber: in Wuhan, der Brutstätte des entsetzlichen Coronavirus, finden aktuell offenbar Pool-Parties mit tausenden Teilnehmer'innen statt, alles ohne Maske und ohne Abstände (Berichte dazu – seriöse Medien – können im Internet nachgelesen werden). Die Jugend in Wuhan und wohl auch Umgebung feiert also voll ab und offensichtlich kümmert sich niemand um das Tragen von Masken. Ob man Masken zur Verwendung auf den Parties nach Wuhan schicken könnte? (Art Spende, aber zugleich mit Spendenaufruf für den guten Zweck, siehe oben). Das wäre schon gut.

Werbung