Werbung

Museum Folkwang erhält 1.300 historische Photochrome

Museum Folkwang in Essen Foto: Laurin

Die Fotografische Sammlung des Museums Folkwang ist um 1.300 historische Bilder reicher. Das Museum übernahm für einen symbolischen Preis ein Konvolut von 1.300 historischen Photocromen aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Die Photocrom-Drucktechnik war zu dieser Zeit beliebt und die Bilder fanden vor allem auch als Souvenirs Verbreitung. Ursprünglich als Schwarz-weiß-Fotografie aufgenommen, ermöglicht die Photochrom-Drucktechnik im rasterlosen Mehrfarbendruck eine Wiedergabe von Halbtönen. Die kostengünstige Produktion des Mediums in großen Auflagen machte die farbenreichen Ansichten einem breiten Publikum zugänglich.

Die Essener Photocrome zeigen zahlreiche Motive von europäischen Stadt- und Landschaftsansichten. Die Sammlung umfasst einen in dieser Form einmaligen Querschnitt des fotografisch-touristisch geprägten Bildprogramms von ca. 1885 bis in die 1910er Jahre. Die Bilder stammen aus einem größeren Konvolut einer nordamerikanischen Fotografiesammlung, die nun neben dem Museum Folkwang in Essen in Teilen in die Bestände der Albertina in Wien sowie des Museum Ludwig Köln eingegangen sind.

Eine Auswahl von rund 200 Objekten wird ab 15. März in der Ausstellung „Ferne Länder. Ferne Zeiten. Sehnsuchtsfläche Plakat“ erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert.

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung