Neue interaktive Karte zum ÖPNV im Ruhrgebiet

Neue ÖPNV-Karte des RVRs Screenshot: Ruhrbarone


Wie dicht getaktet der öffentliche Nahverkehr in den Städten und Gemeinden des Ruhrgebiets ist, darüber informiert eine neue Web-Anwendung des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Die Online-Karte stellt die stündlichen Fahrten aller ÖPNV-Haltestellen im Ruhrgebiet dar. Insgesamt werden 9.826 Haltestellen auf 1.038 Linien angezeigt.

Wie dicht getaktet der öffentliche Nahverkehr in den Städten und Gemeinden des Ruhrgebiets ist, darüber informiert eine neue Web-Anwendung des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Die Online-Karte stellt die stündlichen Fahrten aller ÖPNV-Haltestellen im Revier dar. Insgesamt werden 9.826 Haltestellen auf 1.038 Linien angezeigt. Die Anwendung zeigt nicht die Frequenz einzelner Linien, sondern die Summe der Abfahrten an den Haltestellen pro Stunde. Je häufiger eine Verbindung bedient wird, desto satter ist ihre Farbausprägung.

Nutzerinnen und Nutzer können auf die Daten von drei exemplarisch gewählten Wochentagen zugreifen. Stefan Kuczera, RVR-Beigeordneter für Planung: „Durch die Möglichkeit, die Verbindungsqualität sowohl in Stoßzeiten als auch in der Nebenbetriebszeit und sogar im Nachtverkehr abzubilden, werden Lücken und Entwicklungsbedarfe im regionalen Nahverkehrsnetz transparenter als bei einem Blick auf die Liniennetzpläne der Nahverkehrsunternehmen.“ Durch eine Zoom-Funktion können individuelle Kartenausschnitte gewählt werden. Ein Auswahlmenü bietet darüber hinaus Zugang zu weiteren Informationen zu den einzelnen Haltstellen.

Unter https://oepnv.geoportal.ruhr werden die Linienverläufe aller Bahn- und Buslinien im Ruhrgebiet inklusive der dazugehörigen Betreibergesellschaften dargestellt.

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung