Occupy the Krise

Eine Komödie am Finanzplatz Frankfurt/Main? In einer Rating-Agentur, wo Derivat-Piraten und Finanzjongleure sich ihre Noten für Pflicht und Kür abholen? Von unserem Gastautor, dem Regisseur Rolf Silber

Über ein Frau, die nach ganz oben will und die durch Zufall lernt, warum ein Hamburger Nachrichtenmagazin vor kurzem getitelt hatte: „Karrieren werden beim Pinkeln gemacht“? Und das nicht im Frauenwaschraum? Schnittengewitter und Geschlechterkampf, Bowling und Rating, Freundinnen die ihre beste Freundin zu ihrem Glück zwingen wollen? Mit fatalen Folgen?

Dazu, ziemlich ernst, etwas Konkurrenz, Verschwörung, Verstrickung und Existenzvernichtung, die sich abwechseln sollten mit witzigen Wortgefechten und burlesken Situationen. Und mit der Frage: Wem kann ich hier trauen? Wer schleift schon gegen mich das Messer? Und warum sieht der Kerl der frau so auf die Nerven geht, so unverschämt gut aus? Und ist sympathisch dazu? Geht natürlich gar nicht. Kann man weder schreiben noch im 28. Stock eines Frankfurter Kristallpalastes drehen. Genau deshalb haben wir es jetzt mal gemacht.

Und Julia Koschitz, Tim Bergmann, Minh-Kai Phan-Thi, Michael Kessler und eine wunderbare Jungs- und Mädelsbande haben es gespielt. Mir, als Autor und Regisseur, ging zwischendurch der Arsch auf Grundeis, weil wir so viele Bälle in der Luft halten mussten. Und wir immer nicht wussten, ob neben „Geschlechterkampf im Börsenkrampf“ die Themen „Frauen in den Vorstand“ und „Wo verdammt nochmal ist unsere Kohle?“ überhaupt wen interessieren würde.

Jetzt ist Männer ticken, Frauen anders fertig und wir reiben uns die Augen, weil sich vor den Häusern, wo wir im Frühjahr gedreht haben, der Protest erhebt. Als wir anfingen, mussten wir Leuten noch erklären, was eine Rating-Agentur macht und warum das eventuell zum Schreien komisch und zum Heulen traurig zugleich sein kann. Und dass in den hohen Häusern der „monetären Mainmetropole“ ganz normale Menschen sitzen, in ihre Anzügen und Kostümchen gezwängt, die nur manchmal, im Waschraum, wie scheues Wild an der Wasserlassstelle, dort auch emotional die Hose runter lassen.

 

Wir hoffen, es ist ganz gut geworden und das ZDF zeigt uns am 3.11.2011 um 20:15. Wir würden uns über jeden freuen, der mit uns auf große Kaperfahrt geht. Das Motto, das wir uns gestellt haben, lautet:

Links:

www.22ndplot.de

http://www.facebook.com/pages/M%C3%84NNER-TICKEN-FRAUEN-ANDERS/162391343855033

http://www.youtube.com/watch?v=rFOjLb8H0zw

http://vimeo.com/user1958347

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung