1

Öder reisen: Die trostlosesten Ausflugsziele im Ruhrgebiet!

Duisburg Foto: Bgabel Lizenz:  CC BY-SA 3.0


NRW-Ministerpräsident Armin Lascht (CDU) hat die Bürger aufgefordert, Ausflüge zu beliebten Zielen zu unterlassen. Zeit für Reisetipps an öde Orte.

Marl

Marl Foto: Daniel Ullrich Lizenz: CC BY-SA 3.0

In den meisten Städten ist der Shutdown der Ausnahmezustand. In Marl ist er ein Lebensgefühl. Die Marler Innenstadt wird schon in normalen Zeiten von den Menschen gemieden. Aktuell ist sie so leer wie ein Toilettenpapierregal im Supermarkt.

Waltrop

Immer nichts los Foto: Robin Patzwaldt

Baden-Württemberger, die wissen wollen, wie ihre Städte nach dem Ende der Automobilindustrie aussehen, sollten einen Ausflug nach Waltrop ins Auge fassen. Kleine Einfamilienhäuser, nette Innenstadt und  leere Ladenlokale.

Technologiepark Dortmund

Technologiepark Dortmund Foto: Laurin



Breite Bürgersteige, viel Grün und keine Menschen – wie viele Gewerbegebiete ist auch der Technologiepark Dortmund zurzeit eine Reise wert, wenn man beim Spaziergang seine Ruhe haben möchte,

Campus der Ruhr Universität

Ruhr Uni N-Gebäude Foto: M Lizenz: Gemeinfrei


Seitdem an der Ruhr Universität Wollmäuse statt Wissen produziert wird, es sie zu einem wunderbar entspanntem Ort auf den Ruhrhöhen geworden.

Centro Parkplatz

Centro Parkplatz Foto: giggelLizenz: CC BY 3.0

Der Blick kann in die Ferne schweifen, eine leichte Brise sorgt für Abwechslung und die Leere lädt zum meditieren ein. Die Parkplätze des  Einkaufszentrums sind so leer wie die Oberhausener Stadtkasse.

 

 

 

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “Öder reisen: Die trostlosesten Ausflugsziele im Ruhrgebiet!

  • #1
    Axel

    Vielen Dank für die schönen Ausflugstipps! Ich habe solche Orte schon vorher genossen und auch meine Wanderrouten in dem Sinn gelegt.

    Mein Tipp: Die Aktienstraße von Mülheim nach Essen-Borbeck. Man hat ein schönes landschaftliches Profil und abwechslungsreiche Bebauung. Wer es grün mag, macht (auf MH Stadtgebiet) einen Abstecher ins Horbachtal. Auch bieten sich historische Exkurse an. Man kann sich aber auch einfach so an der rund 5 Kilometer langen Straße erfreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.