24

Polizei ermittelt gegen AfD-Jugend-Funktionär Maximilian Kneller

Maximilian Kneller Foto: Junge Alternative NRW (Ausriss)

Maximilian Kneller Foto: Junge Alternative NRW (Ausriss)

Die AfD sieht sich selbst als „Rechtstaatspartei“, ein Bild, das nicht alle Mitglieder zu teilen scheinen. Gegen den stellvertretenden Vorsitzenden der Alternativen Jugend NRW, dem Jugendverband der AfD, Maximilian Kneller, ermittelt nun die Polizei. Dies bestätigte ein Sprecher der Bochumer Polizei auf Anfrage dieses Blogs.

Kneller hatte auf Faceboook mehrfach ein weibliches Mitglied der Jungen Liberalen beleidigt, das an  Protesten gegen einen Auftritt von AfD-Anführerin Frauke Petry teilgenommen hatte. Unter einem Foto, das die Jungliberale während der Demonstration am vergangenen Samstag zeigte, ließ der Bielefelder Politikstudent Kneller seinen brutalen Fantasien freien Lauf:

keller_hatefuckAls auch in dem Facebook-Forum „Liberale Zukunft Deutschland“ über den Vorfall diskutiert wurde, legte Kneller nach:

kneller_2

Der entsprechende Thread wurde mittlerweile gelöscht, doch liegen nach unseren Informationen alle Belege der Polizei vor.

 Mehr zu diesem Thema:

Stellvertretender Vorsitzender der AfD-Jugend NRW Maximilian Kneller träumt von „Hatefuck“ mit Jungliberaler

RuhrBarone-Logo

24 Kommentare zu “Polizei ermittelt gegen AfD-Jugend-Funktionär Maximilian Kneller

  • #1
    Chris Pyak

    Ich arbeite als Personalberater. Wir googeln Kandidaten regelmässig. Dieser widerliche Post wird den jungen Mann – zu Recht – noch viele Jahre begleiten.

    Zum Glück für ihn gibt es das "Recht auf Vergessen". In fünf bis zehn Jahren darf er die entsprechenden Google Links löschen lassen. Und auch das ist gut so.

    Bis dahin sehe ich für seine Karriere rabenschwarz.

  • #2
    thegurkenkaiser

    ihr solltet die texte vonden screenshots auch als standard text posten, dann wird es in google gefunden.

    so einen sollte man nicht in die nähe von weiblichen personen lassen. potenzieller vergewaltiger, und das nach eigenen angaben!

  • Pingback: AfD-Nachwuchsfunktionär Knellner zurückgetreten | Ruhrbarone

  • #4
    thegurkenkaiser

    gibt es einen screenshot, von wem die likes kommen? es wär wichtig diese leute zu outen, immerhin gehts hier um vergewaltigungsfantasien

  • #5
    Mark100

    Wie die Leute immer über dargestellte und öffentlich gemachte Leute herfallen müssen. Der Artikelschreiber gibt das Kommando und ihr geht ab.
    Hat sich einer von euch mal gefragt, was die Tussi evtl. geschrieben hat ?
    Wisst ihr überhaupt, wie dummfrech linksextreme Gören sein können ? Und wenn sich dann ein junger Mann – zugegebenermaßen – vergisst und gewaltig über die Stränge schlägt, hat er es dann wirklich verdient, 10-15 Jahre unter seinem Posting zu leiden, wie es ihm hier von armen, charakterlosen Hatern gewünscht wird ?
    Wenn er in seiner Wut zuwenig Menchlichkeit zeigt, dann seid ihr nicht besser, wenn ihr meint ihr müsst ihn genauso beurteilen.
    Was glaubt ihr eigentlich, wer ihr seid ?

  • #6
    Marius F.

    @Mark100 Wie weit rechts im politischen Spektrum muss man eigentlich stehen, um die Jugendorganisation der FDP (Junge Liberale) als linksextrem zu bezeichnen?

    Und ganz ehrlich ist der junge Mann selber schuld. Ich bin immer noch für das verantwortlich was ich tue und sage. Wenn ich mich so im Internet und damit im öffentlichen Raum äußere, muss ich damit rechnen, dass mir das noch lange vorgehalten wird.

    Gucken Sie mal ich kenne Sie vermutlich genau so gut wie der junge Mann das Mädchen von den JuLis und ausgehend von Ihrem Kommentar mag ich Sie vermutlich noch weniger, aber hey ich schaffe es sogar einen Kommentar ohne Beleidigungen oder irgendwelche Gewalt-/Sex-/Vergewaltigungsphantasien zu verfassen.

  • #7
    Antonio L.

    Ich bin Vater von 2 Töchtern und bin entsetzt wie ein Politikstudent solche Fantasien öffentlich im Netz verbreiten kann. Das zeugt von wenig Reflexion über das was man schreibt und denkt. Die AfD propagiert doch, daß man selber verantwortlich für sein Leben und sein Handeln ist und der Staat so wenig wie möglich eingreifen sollte, also in diesem Sinne muß auch der junge Mann für sein Wort gerade stehen und die Konsequenzen ertragen und aushalten. Da habe ich kein Mitleid. Er verdient dann sicher eine zweite Chance, aber erst dann wenn er gebüßt hat. Das ist Rechtstaatlichkeit in meinem Sinne und sicherlich auch Sinne der AfD. Worte sind auch Waffen, wie man leider in der Flüchtlingsdiskussion erkennen kann.

  • #8
    DonFiege

    @Mark100: Was die "dummfreche, linksextreme Göre" schrieb, ist eigentlich deutlich dem von ihr gehaltenen Plakat deutlich zu entnehmen: "Hass macht hässlich" steht da zu lesen und Maximilian Kneller verleiht dieser Erkenntnis mit seinem FB-Posting "naja, der blonden würde ich auf jeden fall den übelsten hatefuck verpassen, sowas erlebt die bei ihren bebrillten, linksliberalen hipster freunden in hundert jahren nicht." das Gesicht dazu. Ist der Schutz der Menschenwürde, die von Maximilian Kneller als Mitglied der AfD verbal mit Füßen getreten wird, bereits im Grundgesetz verankert, verdient eine solche Äußerung eines parteipolitisch Aktiven gewiß eine erhöhte rechtsstaatliche Aufmerksamkeit – auch langfristig. Scheint Herr Kneller mit seinem Studium der Politikwissenschaften eine entsprechende Karriere anzustreben, ist es sogar wichtig, dessen Gedankengut dauerhaft der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen zu können, auch wenn er dies jetzt unter dem Druck der Öffentlichkeit meint zu bedauern… Wer glaubt, er müsse den politischen Gegner, der sich für den Schutz von Flüchtlingen engagiert, auf diese Weise einschüchtern, dem fehlt es offenbar nicht nur an sozialer Kompetenz sondern auch an Demokratieverständnis.

  • #9
    Gabriele Walger-Demolsky

    In der AfD hat so etwas sehr schnell Konsequenzen. Auch wenn Herr Kneller, als direkter Bielefelder Kollege der Verstorbenen von den abstoßenden Pöbeleiern der Demonstranten während der Schweigeminute besonders berührt war, ist seine Reaktion absolut nicht zu tolerieren. Herr Kneller hat alle Ämter nieder gelegt.

    Auf Konsequenzen in anderen Parteien werden wir ja sicher vergeblich warten.

  • #10
    Mark100

    @Marius F.: Wer jemanden nicht ni der Luft zerreißt, der einen Fehler gemacht hat, muss schon rechts sein oder ?
    Ja, ich kenne Gnade und ich sehe, daß es sich UM PHANTASIEN HANDELT die sich nich treal ereignet haben, im Gegensatz zu euch allen hier.
    Dagegen habe ich überhaupt kein Verständnis, wenn Jugendliche im gleichen Alter Batteriesäure auf Polizisten schütten oder Pflastersteine nach Menschen werfen, wie es die ANTIFA schon getan hat. Das ist real und das ist gefährlich, und das interessiert in unserem sozialistischen Deutschland schon wieder keinen.
    Die richtigen dürfen alles, die "nicht richtigen" müssen 15 Jahre bestraft sein für Hassphantasien.

    Da heute die gesamte Öffentlichkeit politisch korrekt ist, und die politische Korrektheit ein verbales und soziales Konditionierungs- und Zwangsmittel der linken Ideologen, also der Linksextremen ist(anderen Menschen die Meinung zu verbieten und sie für die "falsche Meinung" zu bestrafen ist ja wohl nicht demokratisch sondern extremistisch) ist jeder, der sich dieser politischen Korrektheit unterwirft, ein MIttäter und ein Mitläufer.
    Alle Altparteien tun dies, darum ist aus einst demokratischen Parteien eigentlich nur noch ein Anhängsel grüner Ideologen geworden. Und deshalb sind auch FDP, CDU und SPD linksextrem geworden, und ihr alle hier auch, ohne es zu merken. Ihr habt euch eben unterworfen, um sozialer Bestrafung(->Ausgrenzung) zu entgehen, weil das ganze sogar bis zum Arbeitsplatzverlust geht.

    Das alles hat natürlich auch damit zu tun, daß über 70% der deutschen Journalisten der linken Ideologie folgen, die sich von der "rechten", der national-sozialistschen Ideologie nur insofern unterscheidet, daß die na-sos eben alles Fremde bekämpft haben, die internationalen Sozialisten bekämpfen eben alles eigene, deshalb ist "rechts" auch so ein Monster geworden, dabei bedeutet es nur Erhalt, sonst nichts. Rechte(also Nationaldemokraten und Patrioten) wurden im 3. Reich verfolgt und getötet(genau wie Sozialdemokraten), weil rechts nicht gleich rechtsextrem ist, sondern die demokratische Rechte, die SPD die demokratische Linke WAR und damit hatten die nationalen Sozialisten eben einfach gar nichts am Hut. Sozialisten dulden keine andere Meinung neben ihrer, damals wie heute.

    Es wäre sehr interessant gewesen, was die linksexteme Göre zu der Sache beigetragen hat, aber davon steht hier leider kein einziges Wörtchen. Genauso bedauerlich ist, daß es niemanden von euch stört, ob und was sie gesagt hat.
    Ihr seid so einfach steuerbar.
    Wenn sie wirklich nur dieses diffamierende und beleidigende Poster ("Hass macht hässlich") hochgehalten, dann war seine Reaktion darauf klar überzogen. Schließlich muss man es als Demokrat aushalten, von linken Ideologen und ihren Opfern – was ja gerne die Jugend ist – ständig als Unmensch dargestellt und deshalb mit allem Fug und recht beschimpft zu werden.

    Falls es nicht allzu sehr schmerzt, kann mir hier jemand bitte sagen, was eine Begrenzung der Massenzuwanderung, und ein Aufhalten des Migrationskrieges, der durch die USA gegen ganz Europa geführt wird, mit "Hass" zu tun hat ?
    Seid ihr alle hier schon wieder für einfache Botschaften(sozialistische Propaganda..früher Konterrevolutionär und Klassenfeind, heute "Hasser") empfänglich geworden ?
    Was ist, wenn Menschen, die gegen Massenzuwanderung sind, gegen Verlust von Heimat und Identität, gar keinen Hass auf die Zuwanderer haben ? Was ist wenn sie gar keine schlechten Menschen sind, sondern nur eine andere Meinung haben ?
    Was ist, wenn sie sich nunmal dran stören, daß über 90% aller "Flüchtlinge männlich und im Alter von 18-35 Jahren alt sind, das beste Alter um Bürgerkrieg zu machen und eine Familie(freiwillig oder nicht) zu gründen ?
    Wenn sie sich dran stören,daß jeder der vom Tod bedrohten, verfolgten mit einem Smartphone in der Hand herumsteht und so gar nicth dankbar ist, sondern eher bösartig und gewaltbereit, wie tägliche Übergriffe von "Flüchtlingen" auf andere belegen ?

    Im Grunde ist es doch so, daß wer nicht total begeistert ist von der amerikanisch gesteuerten Invasion Europas, – die nur in Deutschland so begeistert bejaht und unterstützt wird – ein "Hater" und damit ein "Rechter", ein Unmensch ist.

    Ein Wahnsinn läuft vor unseren Augen ab und es gibt so wenig Menschen, die vor allem den MUT haben, ihre Vernunft sprechen zu lassen, und SCHON WIEDER so viele, die sich den Sozialisten beugen. Derselben Sorte, die schon im kommunistischen China, der Sowjetunion und dem 3. Reich die Menschen zu Millionen verheizt und ermordet hat.

  • #11
    Klaus Lohmann

    @Gabriele Walger-Demolsky: So sieht also "Berührtheit" und "Anteilnahme" ala AfD aus – "übelster Hatefuck, kleine Schlampe, will gefickt werden"…In Selbstentlarvung und -demontage seid ihr ja noch effektiver wie damals die Piraten.

  • #12
    still hating germany

    @ Mark: So ein inkohärentes Zeug habe ich lange nicht gelesen. Ein Wahnsinn läuft in deinem Hirn ab.

  • #13
    Rainer Möller

    Die Kommentare waren ja großenteils vorhersehbar. Das einzige, was mich interessiert hätte: Antonio L. möchte gern, dass der Kneller "büßt". Was hat man sich darunter vorzustellen?
    Das Wort "Buße " kommt eigentlich aus dem Christentum und bezeichnet ein Sakrament. Seine postchristlich-neopagane Verwendung (Verwahrlosung, Brutalisierung) finde ich aber interessant.

  • #14
    DonFiege

    Zunächst möchte ich mich Frau Walger-Demolsky anschließen, denn auch ich frage mich, was während der Sozialisation eines jungen Menschen alles schiefgelaufen sein muß, um solche Phantasien zu haben und bei der AfD eine politische Heimat zu finden.

    @Mark100: Ich kann Sie beruhigen: auch Gewaltübergriffe linker Demonstranten gegenüber der Polizei werden in der Regel in Deutschland strafrechtlich verfolgt. Eigentlich ist es in der jüngeren Vergangenheit sogar eher so gewesen, daß man der Auffassung sein könnte, die Justiz sei mehr auf dem rechten Auge blind. Den NSU-Untersuchungsausschuß gibt es nicht ohne Grund.

    Politische Korrektheit ist keine Form des Umgangs, die von einem bestimmten politischen Spektrum geprägt ist, sondern vielmehr dem Respekt des Gegenübers geschuldet ist. Diesbezügliche Entgleisungen lassen daher nicht unbedingt auf eine politische Einstellung als vielmehr auf den Charakter eines Menschen schließen.
    Daß die Väter unserer Verfassung, die die Würde des Menschen als schützenswertes Gut erachteten, von ominösen sozialistischen Kräften gesteuert wurden, schließe ich eigentlich aus. Auch kann ich nicht nachvollziehen, warum Sie der Auffassung sind, daß es Sozialisten seien, die keine andere Meinung zuließen. Dafür muß man eigentlich nur nach Spanien schauen, wo eine rechts-konservative Regierung an der Macht, für deren Wahlkampf sich die Bundeskanzlerin einspannen läßt ist und wo Journalisten verfolgt werden wie in keinem anderen Land der EU. Aus Griechenland hingegen hört man nichts Derartiges. Woher haben Sie die Zahl der 70% Journalisten, die linken Ideologien folgen ? Haben Sie evtl. einen Link dazu ?

    Auch interessant finde ich Ihre These, die USA führten einen Migrationskrieg gegen Europa bzw. der Flüchtlingstrom sei von den USA gesteuert. Welche Hintergrundinformationen haben Sie hierzu und was ist die amerikanische Strategie dahinter ? Damit die 18-35 – jährigen Männer hier Bürgerkriege entfachen, in die die USA dann wieder militärisch eingreifen können und so deren heimische Rüstungsindustrie profitiert ? Oder ist es wegen TTIP ?

    Natürlich ist es enttäuschend, daß die anderen EU-Mitgliedstaaten sich mit der Aufnahme von Flüchtlingen bislang so schwer tun und Menschen in ihrer Not am liebsten an den Außengrenzen der EU am langen Arm verhungern lassen würden. Deutschland nimmt Flüchtlinge auf, weil die Notwendigkeit besteht und wir es können. Darauf gewartet hat sicherlich niemand, auch wenn es das Ergebnis einer verfehlten Außenpolitik ist. In diesem Punkt steht Deutschland aber nicht alleine da.
    Das ablehnende Verhalten der anderen EU-Staaten trägt nicht unbedingt zu einem höheren Ansehen bei. Seien Sie doch froh, in einem Land zu leben, in dem das Schicksal notleidender Menschen den Bürgern nicht gleichgültig ist und sie sich für diese engagieren.

    Noch einmal zurück zu dem leidigen Herrn Kneller: ich kann mir keine Äußerung der Dame vorstellen, die einen derartigen Kommentar rechtfertigen könnte – abgesehen von etwa gleich orientierten Avancen. Daß sie diese zuvor außerte, halte ich aber persönlich für eher unwahrscheinlich.

  • #15
    Mark100

    "still hating germany
    9. September 2015 um 17:43
    @ Mark: So ein inkohärentes Zeug habe ich lange nicht gelesen. Ein Wahnsinn läuft in deinem Hirn ab."

    Ist das alles ? Wie glaubwürdig bist du, indem du Aussagen nicht mit Argumenten parierst sondern nur den Menschen angreifst, um seine Argumente wegzuwischen ?

    Begreifst du denn nicht, daß du damit genau das tust, was du von Medien und Politik gelernt hast ? Daß du nur eine fremdbestimmte Schachfigur bist ?
    Wenn du wirklich Interesse an der Realität hast und nicht nur an dem, was dich andere glauben lassen wollen, dann schau dir das hier an.
    Brauchst dich nicht zu bedanken, du hast mit dir selbst genug zu tun.

    https://www.youtube.com/watch?t=1319&v=2rV8rsb7HpY

    Was den jungen AfD-Politiker betrifft, wenn hier ein 18-20jähriger nach einem Ausraster so bewertet wird wie ein alter, lebenserfahrender und disziplinierter Mann, dann läuft hier was schief.
    Lasst euch nicht immer auf einzelne hetzen, die linksextremen Medien machen euch zu sozialistischem Pöbel, der frisst was ihm vorgeworfen wird, wollt ihr das sein ?
    Nicht vergessen, immer fragen, warum und wie wird mir dieses Thema präsentiert, was für eine Reaktion soll ich haben, wird erwartet ?
    Glaubt ihr nicht, der junge Mann hat schon was aus der Situation gelernt ? Wo bleibt eure gutmenschliche Milde ? Eure Nachsicht, eure Toleranz ?

    Denkt einfach mal nach, versetzt euch in seine Situation. Andererseits, nach dem was ich hier so lese..naja versuchen wirs trotzdem, DENKEN.
    Er ist in einer Partei und ein junger Mann, wird täglich als Rechter und als Nazi beschimpft und definiert, obwohl er nur seine Heimat, sein Land erhalten möchte, er will nichts böses und auch nicht die Menschenrechte beugen.
    Wird aber so oft diffamiert und beschimpft. Wenn euch täglich unrecht getan wird, und dann kommt noch so eine dusslige Ziege daher mit so einem Idiotenschild..glaubt ihr nicht daß einem da mal der Kragen platzt ?
    Ist euch noch nie passiert, ich weiß. Ihr seid ja auch Engel. Aber ich bins nicht und der junge Mann auch nicht. Ok ?
    Die AfD sind Demokraten, was seid ihr ? Instrumentalisiert und linksextrem ?

  • #16
    Klaus Lohmann

    @Mark100: "Er ist in einer Partei und ein junger Mann, wird täglich als Rechter und als Nazi beschimpft und definiert, obwohl er nur seine Heimat, sein Land erhalten möchte, er will nichts böses und auch nicht die Menschenrechte beugen.
    Wird aber so oft diffamiert und beschimpft."

    Ooooooh, schnüff…
    Für Mark und Dich: https://www.youtube.com/watch?v=6X9CEi8wkBc

    Wenn Du Dich übrigens wie oben in Sachen Hatespeech gegen die betroffene Dame anschließen willst, hinterlasse doch bitte auch noch Deine Adresse. Das macht es der wg. Beleidigung schon ermittelnden Behörde leichter;-)

  • #17
    still hating germany

    @ Mark100: In der Tat ist das alles, denn mit Menschen, die meinen, sie müssten ihre Paranoia den Mitmenschen derart hochnäsig aufdrängen, wie Du das tust, die außerdem glauben, der Blick in die Forschungsliteratur ließe sich problemlos durch die Berieselung seitens fragwürdiger youtube-clips kompensieren, lohnt sich keine ernsthafte Auseinandersetzung. Wie wäre es, wenn Du Dir, bevor Du Dich das nächste mal mit schlauen Ratschlägen in welchem Forum auch immer zu Wort meldest, mal mit einem Einführungswerk zur Quellenkritik oder Medienkompetenz beschäftigst?

  • #18
    Klaus Muecker

    @Mark100: „Wird aber so oft diffamiert und beschimpft. Wenn euch täglich unrecht getan wird, und dann kommt noch so eine dusslige Ziege daher mit so einem Idiotenschild..glaubt ihr nicht daß einem da mal der Kragen platzt ?“

    Wenn ich Sie richtig verstehe, wäre es völlig in Ordnung, Sie – nach den ganzen Pöbeleien und Beleidigungen, die Sie hier jetzt abgesondert haben –

    – die linksextremen Medien
    – machen euch zu sozialistischem Pöbel
    – eure gutmenschliche Milde
    – dusslige Ziege
    – die linksexteme Göre
    – arme(n), charakterlosen Hater(n)
    (…)

    mal spontan in aller Öffentlichkeit mit Phantasien sexueller Gewalt zu bedrohen?

    Dann nehmen Sie mal die alberne Maske des Pseudonyms ab und stehen mit Ihrem Namen zur Ihren achso ehrenvollen Ansichten – und den von Ihnen ja bereits vorab verteidigten Folgen. Ich hätte da, ganz ungutmenschlich (das würden Sie ja verachten) und politisch total unkorrekt (so wie Sie es lieben), ein paar Ideen.

    Aber dazu reicht’s nicht bei Ihnen, oder?

    "Die AfD sind Demokraten, was seid ihr ? Instrumentalisiert und linksextrem ?"

    Und was sind Sie: Feige, beleidigend, jammerlappend und rechtsextrem?

  • #19
    sol1

    "Glaubt ihr nicht, der junge Mann hat schon was aus der Situation gelernt ?"

    Nein.

    Sonst hätte er nicht in dieser Weise nachgelegt:

    "Meine fresse, insgeheim will die kleine schlampe doch ein mal in ihrem drecksleben nicht von einem blümchensex-gutmenschen, der danach 15 mal fragt, wie er war, gefickt werden, sondern von einem rechten, manchesterliberalen wie mir."

  • #20
    Andre

    Die Frage ist doch eigentlich, hat der überhaupt schon mal, ich meine außer sich selbst ins Hirn?

  • #21
    DonFiege

    @Mark100: danke für das verlinkte Video. Ich habe es mir bis zum Ende angesehen und weiß nun endlich wie es funktioniert: Man baue ein in sich schlüssiges Bedrohungsszenario auf, das deshalb funktioniert, weil auftauchende Fragen erst gar nicht gestellt werden und man als Beleg dafür immerhin auf ein (!) Wikileaks-Dokument verweisen kann (deshalb wurde auch Libyen als eins von angeblich zahlreichen Beispielen ausgewählt), macht so die Flüchtlinge zum Instrument höherer Mächte (in diesem Fall die USA), sodaß man selbst gar nicht in den Verdacht kommt, fremdenfeindlich zu sein, sondern sich als Retter Europas vor der Versklavung durch die USA darstellen kann. Da derartiger Jornalismus alles andere als seriös ist, es bsw. nicht ein Interview mit jemandem aus der US-Administration gibt, weitere Dokumente, etc.), kann man natürlich gleich alle andere Medien und Presseorgane als gesteuert darstellen.
    Netter, um nicht zu sagen übelster Versuch – mehr aber auch nicht. Leider, wie man an den Kommentaren zum Video sehen kann, scheint es einige Menschen zu geben, denen das genügt, um sich überzeugen lassen.

    Warum läßt man einen Paul Krugman (Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften im Jahr 2008) in der New York Times Deutschland vor der Fortsetzung seiner Wirtschaftspolitik zum Nachteil der restlichen EU warnen, wenn doch ein wirtschaftlich danieder liegendes Europa im Interesse der USA ist ?
    Wohin, mein bester Mark100, wollen denn dann die USA als Exportnation noch exportieren, wenn Europa auch noch wirtschaftlich am Boden liegt ? Herrje…

  • #22
    Mark100

    Hier sieht man, daß die linke Ideologie am allermeisten unbedarfte und gehässige Menschen anzieht und auch braucht. Ich bin Demokrat und ich bekämpfe keine Menschen, so wie ihr das tut.
    Ich muss mir auch nicht "soziale Kompetenz", "bunt" und "Vielfalt" und "Toleranz" auf die Fahnen schreiben.
    Ihr töst so für Menschlichkeit und lebt so überhaupt nichts davon, so viel Lüge, so viel Heuchelei.
    Wovor habt ihr Angst, warum wollt ilhr nicht aufwachen und merken, daß IHR das seid, was ihr allen nicht-linksextremen dauernd an den Kopf wirft ?

  • #23
    DonFiege

    @Mark100: Es überrascht wenig, daß jemand, der Menschlichkeit für einen Rechtsbrecher einfordert, diese Menschlichkeit aber denjenigen gegenüber vermissen läßt, die vor Verbrechen fliehen, für sich keinelei soziale Kompetenz beanspruchen mag.

    Ich hatte gehofft, mit Ihnen sei eine sachliche Diskussion möglich, an deren Ende ein Erkenntnisgewinn hätte stehen können. Leider sind Sie hierzu nicht in der Lage oder nicht Willens und ergießen sich in Beleidigungen, Unterstellungen und werden persönlich. Dazu habe ich jetzt keine Lust mehr und überlasse Sie nun sich selbst und Ihrer Angst, daß Ihnen die Amis das Bier wegnehmen wollen und auf der Wagner Pizza nur noch Hammelfleisch liegen darf.

  • #24
    Klaus Muecker

    @Mark100: "Hier sieht man, daß die linke Ideologie am allermeisten unbedarfte und gehässige Menschen anzieht und auch braucht"

    Sie sind also ein Anhänger einer linken Ideologie, was sich dann zum Beispiel an Ihren gehässigen Beleidigungen hier zeigt, verstehe ich das richtig?

    "Ich muss mir auch nicht "soziale Kompetenz", "bunt" und "Vielfalt" und "Toleranz" auf die Fahnen schreiben."

    Das würde Ihnen nach Ihren Darbietungen hier ja auch keiner glauben. Außerdem ist auf Ihrer Fahne kein Platz mehr, da steht schließlich schon "soziale Inkompetenz", "braun", "Eintönigkeit" und "Intoleranz".

    Um es kurz zu machen: Sie sind einfach ein Anhänger jener sehr speziellen Art von ‚Besorgte-Bürger-Meinungsfreiheit" nach der jegliche Pöbelei und Beleidigung bis zur Bedrohung durch sexuelle Gewalt (und im Zweifel auch das Anzünden von Flüchtlingsunterkünften) eben unter "Meinungsfreiheit" fällt und jeglicher Widerspruch dazu böse [tm] ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.