3

Der Ruhrpilot

rwe_hochRuhrgebiet: RWE macht 3 Milliarden Euro  Verlust…Handelsblatt 

NRW: Land bleibt beim “Turbo-Abitur”…Welt

NRW: 1,25 Millionen Euro für jeden NRW-Rückkehrer…Der Westen

Ruhrgebiet: RAG lässt Saargruben volllaufen – an der Ruhr wird ewig gepumpt…WA

Ruhrgebiet: Opel-Jobbörse nimmt die Arbeit auf…Der Westen

Ruhrgebiet: 1. Mieterinitiativentag Ruhr…Bo Alternativ

Bochum: „Zeche“-Mitgründer Bernd Kowalzik mit 64 Jahren gestorben…Der Westen

Dortmund: Klinikum Dortmund – Entscheidendes Gutachten erwartet…Radio91.2

Duisburg: Noch keine konkreten Pläne für Public Viewing zur Fußball-WM…Der Westen

Essen: Hochtief baut bis zu 1000 Stellen ab…Welt 

Essen: An den Sitzfleischtöpfen der Macht…Der Westen

Kino: Jack Ryan – Shadow Recruit…Pottblog

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “Der Ruhrpilot

  • #1
    der, der auszog

    @Ruhrbarone

    Nachdem ihr euch in der Vergangenheit sehr intensiv mit dem Thema Wulff beschäftigt habt (“Wulff und der Rubikon”, “Die Wulff Erklärung”, “Bettina Wulff PR und Ehre”, “22 offene Stellen für den bald ehemaligen Bundespräsidenten”, “Reaktionen auf das Wulff Interview”, “Wulff: Highnoon um 11.00 Uhr”, “Wulff will sich durchmenscheln”, “Wer wird Wulff Nachfolger?” etc.) wundert es mich ein wenig, dass es zum Prozess um Christian Wulff, der gestern mit einem Freispruch zu Ende ging, keinen einzigen Artikel gibt.

    Kommt da noch was oder ist das Thema bei euch durch? Ich frage deshalb, weil das gestrige Urteil durchaus Anlass gibt nachzudenken und zwar nicht nur über Wulffs phänomenale Fähigkeit in Fettnäpfchen zu treten und ob wir überhaupt das Amt einen Bundespräsidenten brauchen, sondern auch über die Berichterstattung in den Medien, die ja teilweise sehr bizarre Züge hatte und zu einem Urteil innerhalb der Bevölkerung führte, das dem des Langerichts Hannover diametral gegenüber steht.

  • #2
    WALTER Stach

    DER,DER -1-

    Ich verstehe Dein Nachfragen, Deine Anfragen.

    Ich sehe für mich nichts, was ich dem noch hinzufügen könnte, was ich im wesentlichen und doch bemerkenswert übereinstimmend in den Berichten und Kommentaren heute gelsen und gehört habe und was durchweg auch meiner Meinung entspricht:

    1.
    Der Freispruch war “über-“fällig. Die Begründung überzeugt.

    2.
    Diese juristische Entscheidung ändert nichts daran, daß es politisch gut und richtig war,daß Wulf seinerzeit vom Präsidentenamt zurückgetreten ist, und zwar nicht wegen des juristisch relevanten Verdachtes der Bestechlichkeit oder der Vorteilsannahme, sondern wegen Fehleistungen, die mit der Führung des ersten Amtes im Staat nicht zu vereinbaren waren. Die Medien erinnern in diesem Sinne an Vieles, u.a. daran, daß Wulf als MP gelogen hat, nämlich vor dem Landtag in Niedersachsen, daß Wulf als Bundespräsident auf die freie Berichterstattung Einfluß nehmen wollte -sh.sein unsäglicher Anruf bei Diekmann von BILD u.ä.mehr.

    3.
    In den Medien gibt es graduell unterschiedlich auch selbstkritische Betrachtungen über das OB, das WIE, das WARUM von Medien-Kampagnen,.
    von medialer Hype am Beispiel Wulf.

    4.
    Entschuldigungen, Bedauern durch und in den Medien, die seinerzeit die
    Kampagne, die mediale Hype befeuert haben? Die habe ich nicht wahrgenommen, immerhin aber Erklärung- (Rechtfertigungs-?) Versuche.
    BILD, seinerzeit an vorderster Front dabei, habe ich nicht gelesen.

    5.
    So wie ich werden die meisten Bundesbürger, vermute ich jedenfalls, dem Christian Wulf privat, persönlich,beruflich Glück und Erfolg wünschen -außerhalb der Politik, denn dort, so scheint mir, kommt für ihn “in absehbarer Zukunft” eine zweite Karriere nicht in Betracht, selbst wenn er sich die wünschen sollte, was ich bezweifle.

  • #3
    Benedikt

    Im Saarland und in Ibbenbüren können die hoffen, dass dies mit den Vollaufen der alten Gruben so klappt. Im Ruhrgebiet dagegen müssen die Beten, dass nach 2018 genug Geld da ist, um das Pumpen langfristig zu finanzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.