Stonehenge kommt ins Archäologiemuseum Herne

Stonehenge Foto: Operarius Lizenz: CC BY 3.0

Ab Herbst 2021 zeigt das LWL-Museum für Archäologie in Herne eine Ausstellung über Europas berühmtestes archäologisches Denkmal Stonehenge in Großbritannien. Zu sehen ist u.a. eine Nachbildung des inneren Steinkreises in Originalgröße. Außerdem werden virtuelle Rekonstruktionen, bedeutende Funde und digitale Visualisierungen präsentiert.

Auch die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse der University of Bradford (England) werden in die Präsentation einfließen. Ein Archäologen-Team fand jetzt in der Nähe von Stonehenge mindestens 20 Schächte mit einem Durchmesser von bis zu zehn Metern und einer Tiefe von bis zu fünf Metern. Die 4.500 Jahre alten Schächte bilden einen Ring von rund zwei Kilometer Durchmesser, in dessen Zentrum die Anlage von Durrington Walls („Super-Henge“) und der Holzpfostenkreis Woodhenge liegen.

Dir gefällt vielleicht auch:

2 Kommentare

  1. #1 | Helmut Junge sagt am 24. Juni 2020 um 11:48 Uhr

    Wird nach Viertausend Jahren auch mal Zeit. Nach England hinfahren geht ja nicht, und Herne ist nicht weit. Aber vielleicht wirkt die Anlage in einer Halle klein. Ich bin gespannt. Die Herstellung der Kopie habe ich vor Jahren im Fernsehen gesehen. Sah gut aus.

  2. #2 | ke sagt am 24. Juni 2020 um 21:39 Uhr

    Ich fand die Anlage auch in der Realität sehr klein.
    Mal sehen was die Archäologen daraus machen. Dss Museum lohnt immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung