#1 | thomas weigle sagt am 28. September 2020 um 10:12 Uhr

Was mich gestern und vor zwei Wochen wirklich geärgert hat, war die Arroganz des WDR. Jede öffentliche Rundfunkanstalt bringt auch bei Kommunalwahlen schön farbig unterschiedlich alle Wahlergebnisse-von Gemeinde A bis Gemeinde Z im VT. Schön übersichtlich. Nicht so der große WDR, der verweist auf den Internetauftritt des Senders. Gerade wo ja durch Corona offensiv bekannt wurde, dass eben nicht alle Bürger Zugang zum Internet haben, ist das eine grobe Unverschämtheit des größten gebührenfinanzierten Senders. Dass man sich da in Köln so wenig Gedanken macht, lässt auch bei mir den Ärger über den WDR wachsen, obwohl ich ja sonst nicht unbedingt zu den Kritikern des ÖR zähle,