27

Von mir aus kann Liefers gerne weiter vom WDR beschäftigt werden und Duin im Rundfunkrat bleiben

Garrelt Duin Foto: Energieagentur NRW Lizenz: CC BY 2.0

Ich halte nichts von der “Alles dicht machen” Kampagne der 50 Schauspieler, aber kann schon verstehen, dass viele von ihnen mit den Nerven am Ende sind. Fast ein Jahr nicht arbeiten können ist hart. Und nein, auch wenn ich “Alles dicht machen” dumm finde: Da geht niemand über Leichen, da üben Menschen Kritik an der Politik des Staates und an den Medien. Das ist ihr gutes Recht, wir leben in einer Demokratie und da kann man auch mal Unsinn erzählen. Das Jens Spahn nun den Dialog mit den Schauspielern sucht, ist gut und richtig. Ganz nebenbei: Hätten die Bundesrepublik und die EU nicht beim Kauf von Impfstoffen versagt, würden ab 0 Uhr keine Ausgangssperren gelten – wir wären frei wie es die Menschen in Israel und Großbritannien sind. Dieses Versagen sollte man meiner Meinung immer wieder thematisieren. Ich werde es der Politik nicht verzeihen.

Wenn nun Garrelt Duin (SPD), von dem man während seiner Zeit als Wirtschaftsminister unter Hannelore Kraft weniger mitbekam als von einem russischen U-Boot auf Tauchfahrt im Nordmeer, sich allerdings als Rundfunkrat des WDR dafür aussprach, Schauspieler nicht mehr zu beschäftigen, die sich an der Aktion beteiligten, habe ich ein Problem.

Duin hat dann irgendwann eingesehen, dass er einen Fehler machte:

Die Schauspieler müssen damit klar kommen, kritisiert zu werden. Tun sie es nicht gilt der Satz: Wer Hitze nicht verträgt, hat in der Küche nichts zu suchen. Aber ein Angriff auf die Existenz ist mehr als Kritik. Das müssen sich die 50 nicht bieten lassen. Duin hat damit gezeigt, dass er zwar Macht mag, aber keinerlei Gespür hat, wie man mit ihr umgeht. Von mir aus kann Liefers gerne weiter vom WDR beschäftigt werden und Duin im Rundfunkrat bleiben. Meistens wird er auch dort das tun, was er  schon immer am besten konnte: Nichts.

 

RuhrBarone-Logo

27 Kommentare zu “Von mir aus kann Liefers gerne weiter vom WDR beschäftigt werden und Duin im Rundfunkrat bleiben

  • #1
    thomas weigle

    Der Duin gehört doch in die Kategorie "Schon lange zu recht vergessen." Der Münsteraner Tatort muss auch nicht mehr sein. Das hat aber nix mit Corona zu tun. Und gilt auch für andere Tatorte( Köln,München bspw.) Dies gilt ausdrücklich (noch) nicht für den aus DO.

  • #2
    DAVBUB

    Just im Augenblick macht sich von Mauschwitz im WDR lächerlich, indem er Liefers das Wort im Mund rumdreht, nicht ausreden läßt und in die recht Ecke stellt. Er stellt krude Zusammenhänge her und unterstellt den Künstlern, sie würden sich über "die Leute" lächerlich machen oder sie gar verhöhnen. Dann tritt er noch nach, indem er den Akteuren grundsätzlich unterstellt, zu den Besserverdienern im Land zu gehören, was ja an und für sich in D schon verdächtig ist ( auch der Autor dieses Artikels haut in dieseKerbe). Ob dies der Wahrheit entspricht, sein mal dahingestellt: Journalismus unterster Qualität beim gebührenfinanzierten Staatsfunk, präsentiert von einem Besserverdiener. Ich kann gar nicht soviel essen,…
    https://www.welt.de/kultur/article230594877/Allesdichtmachen-Schauspieler-kritisieren-Corona-Politik-Karl-Lauterbach-reagiert.html

  • #3
    Mawa

    Mittlerweile dürfe doch der kleinsten Leuchte klar sein, dass Lockdown keine dauerhafte Lösung ist. Die heftigen Reaktionen auf die Videos zeigen doch, dass es hier offensichtlich um mehr geht. Die Aktion ist richtig und die Botschaften in den Videos sollten verstanden und zumindest ausgehalten werden.

  • #4
  • #5
    Bernd Overwien

    Elitäres Gewimmer von priviligierten Kunstschaffenden. Das, zusammengefasst, sind die Statements von Schauspielerinnen und Schauspielern heute in der "Süddeutschen". Die Liefers-Aktion war zum "fremdschämen", wie Ulmen und Tschirner spontan und richtig kommentierten. Also: alle zurückrudern, auch der – wie heisst der? – Duin. (Hat er ja wohl schon).

  • #6
    Manfred Gehrmann

    Leute die so was fordern wie Garrelt Duin haben unsere Demokratie falsch verstanden und haben in einer Institution wie dem Rundfunkrat nichts verloren. Ich glaube er ist eher dafür geeignet eine Putzkolonne in einem Bürokomplex zu leiten als eine Funktion im Rundfunkrat auszufüllen.

  • #7
    ccarlton

    #7:

    Ich muß Ihnen widersprechen. Herr Duin versteht unsere Demokratie sehr gut. Ausgrenzen, diffamieren und boykottieren sind schon seit längerer Zeit akzeptierte Reaktionen auf Kritik am Mainstream. Wir sollten ihm dankbar sein, daß er das so klar ausgedrückt hat.

  • #8
    Yilmaz

    Am meisten widern mich dann die Politiker an, die sofort eine Entlassung von Schauspielern fordern, die die schwachsinnigen ‚Maßnahmen‘ zu Recht auf künstlerische Weise kritisieren. Das ist DDR 2.0. Dieses Vernichten wollen, weil andere eine andere Meinung haben, dieser sofortige Reflex…

    Das macht einem Angst.

  • #9
    Wolfgang

    "Yilmaz" macht mir Angst, mit seinen dumpfen, immer gleichen, rechten Sprüchen.

    Die Ruhrbarone sind zu einem Rechten-Treff geworden: "DAVBUB", "Mawa", "ccarlton", und wie sie alle heissen …

  • #10
    Richard Heller

    Der Punkt ist ja hier, dass Duin ein Berufsverbot und damit die Existenzvernichtung dafür fordert, dass jemand sein Grundrecht auf Meinungsfreiheit wahrnimmt. Man muss die von den Künstlern geäußerte Meinung nicht teilen, aber man muss feststellen, dass diese nicht wie die Querdenker das Coronavirus geleugnet oder sonstige unwahre Tatsachen verbreitet haben.

    Wenn ein Rundfunkrat ein Ende der Beschäftigung dieser Leute als Sanktion fordert, ist das auch etwas anderes, als wenn das irgendein Hallodri gemacht hätte. Unabhängig von den Fähigkeiten des Herrn Duin sitzt dieser im richtigen Gremium, um seine antidemokratische Forderung durchzusetzen. Das verleiht der Sache richtig Schwung.

    Dass Herr Duin die diesbezüglichen Tweets wieder gelöscht hat, ist irrelevant. Er hat sein wahres Gesicht gezeigt. Und daraus ergibt sich, dass er mit den Aufgaben eines Rundfunkrates (3.015,00 € im Monat) überfordert ist. Ein Verfassungsfeind hat in der Rolle eines Rundfunkrates sowieso nichts verloren. Ich widerspreche daher dem Autor des Artikels, dass Herr Duin ruhig weitermachen könne.

  • #11
    paule t.

    Zitat aus dem Artikel: "Ganz nebenbei: Hätten die Bundesrepublik und die EU nicht beim Kauf von Impfstoffen versagt, würden ab 0 Uhr keine Ausgangssperren gelten – wir wären frei wie es die Menschen in Israel und Großbritannien sind."

    Dazu ganz nebenbei: In Großbritannien galt von Anfang Januar wenigstens zwei Monate lang (dann wurden die Schulen wieder geöffnet, ich weiß nicht, ob andere Verbote länger galten) landesweit ein wesentlich schärferer Lockdown, als es ihn in Deutschland zu irgendeinem Zeitpunkt gab.

    Aber macht nichts, Herr Reichelt, der jetzt über die Einschränkungen hierzulande klagt und die Freiheit in Großbritannien lobt, hat diese Kleinigkeit ja auch vergessen.

  • #12
    Cesarssenat

    Hätte man von Anfang an mehr Impfmittel bestellt, hätte man jetzt schwächere Argumente für digitalen Impfpass, Überwachungsapp und Ausgangssperre.

  • #13
    ccarlton

    Wer Kritik übt ist rechts!

    Eine ebenso armselige wie komische Aussage. Erstens sind die meisten Kritiker Wähler der Grünen und der Linkspartei und zweitens wären Sie bis zum März 2020 der rechte Verschwörungstheoretiker gewesen, wie Sie hier sehen können.

    https://youtu.be/pm8s_AjN9Jk

    https://youtu.be/sqDA-mtbpZs

  • #14
    Wolfgang

    "ccarlton" ist rechts – und "Kritik übt" er nicht: "ccarlton" verbreitet rechte Querdenker-Propaganda – einfach mal mehrere seiner Kommentare zu verschiedenen Artikeln der Ruhrbarone lesen, dann entsteht ein Bild …

  • #15
    Helmut Junge

    #11 paule t. , es geht um die Zeit NACH dem Durchimpfen. Die fängt in GB jetzt allmählich an. Und so weit könnten wir auch sein, wenn der erforderliche Impfstoff rechtzeitig bestellt worden wäre. So ist der Satz, dn Sie zitieren gemeint. NACH dem Durchimpfen sollte Schluß sein mit allen Notbehelfen. Das was wir jetzt machen, oder auch Großbritannien gemacht hat, sind nämlich Notbehelfe und keine Lösung.
    Wir stehen noch in der Warteschlange und es wird noch etliche Wochen, oder sogar Monate dauern, bis wir soweit durchgeimpft sind, wie die Briten oder die Amerikaner. Entweder waren die wirklich schneller mit dem Bestellen, oder es hat seitens unserer Regierung eine vornehme Zurückhaltung gegeben, damit Amerika Firstauch wirklich stattfinden kann. Daß die Amerikaner den ersten Impfstoff für sich allein haben wollten, war ja schon im frühjahr 2020 heftig beklagt worden.
    https://www.derstandard.de/story/2000115772740/trump-bietet-viel-geld-um-corona-impffirma-aus-deutschland-abzuziehen
    https://www.tagesspiegel.de/politik/weltweites-rennen-um-corona-impfstoff-world-first-statt-america-first/25800246.html
    https://www.zeit.de/2020/18/impfstoff-coronavirus-medikament-knappheit-nationalismus-kooperation/seite-2
    Damit solch ein Amerika first nicht passiert, ist die Bundesregierung sogar finanziell bei curevac eingestiegen! das sollte die deutsche Antwort sein. Aber von dieser ganzen Diskussion liest man heute garnichts mehr.
    https://www.welt.de/wirtschaft/article209620983/CureVac-Einstieg-des-Bundes-ist-Antwort-auf-America-First.html

  • #16
    Enno

    Herr Liefers wollte inhaltlich über die verschiedenen Studien zum Lockdown sprechen. Ich sehe nicht, wo das mal passiert ist. Warum stellt sich niemand der erbetenen Diskussion? Herr Lauterbach wirft Behauptungen in den Raum, die gar nicht belegt werden können und die dem Vergleich der Länder mit und ohne Lockdown nicht stand halten. Das wirkt auf mich nicht seriös. Man kennt es nicht anders, leider, umd ich finde, das wurde zu Recht kritisiert. Wer nichts zu verbergen hat, kann diese Diskussion locker leisten.

  • #17
    ccarlton

    #14: Nur zur Information

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article221812060/Corona-21-Prozent-der-Querdenker-waehlten-die-Gruenen.html

    Der pauschale Vorwurf "rechts" wird immer gerne angewendet, wenn man selbst keine Argumente hat oder eine Debatte ganz vermeiden will.

  • #18
    Berthold Grabe

    Nein Duin ist untragbar geworden für den Runkfunkrat.
    Wer mit Repressalien droht, weil andere von der Meinungsfreiheit gebrauch machen ist in einem öffentlichen Amt eines demokratischen Staates unhaltbar.
    Und wenn es keine Konsequenzen gibt , weiss ich auch was ich von seinen Dienstherren zu halten habe.
    Duin hatte das Recht anderer Meinung zu sein, als die Akteure, er hatte nicht das Recht Konsequenzen zu fordern. Es zu tun beweist einen für das Amt untragbaren Mangel an demokratischer Loyalität.
    Und es ist nicht davon auszugehen, das diese Einstellung nicht sein handeln bestimmen könnte.

  • #19
    Wolfgang

    Dass „ccarlton“ kein „Grüner“ ist, versteht sich von selbst – Leseprobe „ccarlton“:

    "ccarlton
    24. April 2021 um 11:22
    #2:

    Passt leider. Angesichts der Radikalität der Maßnahmen zum Klimaschutz, ist mit einem Rückgang der Produktion zu rechnen. Hierzulande mache sich die überhöhten Strompreise schon länger bemerkbar.“

    https://www.ruhrbarone.de/corona-t-shirts-gegen-trottel/198430#comment-1254345

    „ccarlton“ ist ein rechter Querdenker, und meint, er kann die Leser*innen der Ruhrbarone verarschen

  • #20
    ccarlton

    #15:

    Die Geschichte, dass Trump uns den Impfstoff weg kaufen will war nichts als Fake News basierend auf der Aussage einer Person, die nicht mal mittelbar involviert war. Von der hiesigen anti Trump und Amerika Presse wurde es dennoch bzw deswegen ungeprüft verbreitet.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-impfstoff-deutsche-firma-curevac-dementiert-us-angebot-a-d9e201a9-bb4c-4d14-8c86-987a36ea20ca

  • #21
    ccarlton

    #19:

    Ihre Selbstgerechtigkeit und Ignoranz sind unglaublich. Günstige und zuverlässig verfügbare Energie ist das Lebenselexir moderner Gesellschaften. Wenn das rechts ist, bin ich es gerne und noch viel mehr. Ich will auch bezahlbare Mobilität und preiswerte Lebensmittel. Lauter Dinge, die vor langer Zeit mal zum sozialdemokratischen Glaubensbekenntnis gehörten.

  • #22
    DAVBUB

    Duin redet, die Höhner handeln:
    https://www.welt.de/vermischtes/article230649405/Corona-Die-Hoehner-feuern-Gitarristen-wegen-Haltung-zur-Pandemie.html

  • #23
    Helmut Junge

    @ccarlton (20), war also ein fake? Aber dennoch ist es genau so gekommen. Die Amerikaner werden zuerst geimpft, und wir Europäer müssen warten, bis die fertig sind. Ein fake wurde wahr! Ein Wunder, ein Wunder!
    Oder es ist ein noch viel schwerwiegender Fehler von Merkel und von der Leyen, weil sie wußten, wie heiß umkämpft der Bestelltermin sein wird und haben ihn doch verschlunzt.
    Immerhin ist jetzt aber klar, daß die Impfstoffanbieter, nach der Durchimpfung der USA , riesige freie Kapazitäten haben, um den Rest der Welt zu versorgen. Dann aber sind wir dran. Logisch, sogar zwangsläufig.

  • #24
    Wolfgang

    "ccarlton": "Wenn das rechts ist, bin ich es gerne"

    na geht doch!

    Und wenn man dann noch andere, ältere Kommentare von "ccarlton" liest:

    "ccarlton" ist aber sowas von einem rechten Querdenker …

  • #25
    ccarlton

    #23:

    Trumps Bestellungen waren nicht exklusiv, wie die zeitgleich angelaufenen Impfungen in Israel und Großbritannien zeigten. Man oder besser gesagt Frau hätten nur rechtzeitig bestellen müssen.

  • #26
    Helmut Junge

    Wenn es nicht allzu peinlich aussehen würde, könnten sich die beiden (Merkel und v.d. Leyen) ja jetzt bei Biden anstellen. Die USA wollen 60 Millionen Impfdosen von Astra Zeneca abgeben.
    https://www.derstandard.de/story/2000126180814/usa-wollen-60-millionen-impfdosen-von-astra-zeneca-abgeben
    Die haben so viel, daß sie es nicht gebrauchen können, und wir kriegen nur was über Gerichtsprozesse.
    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/eu-astrazeneca-klage-101.html

  • #27
    sneaking_beauty

    So viele sinnfreie Debatten über ein sinnfreies Video und keiner thematisiert das wahre Problem: dass dieses Werk einfach nur entsetzlich lang ist. Das hätte man doch auch alles in 5 Minuten packen können. Wer schaut sich das ernsthaft in voller Länge an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.