1

Dortmund: Bündnis BlockaDo will Nazi-Demonstrationen heute und morgen blockieren

bockwurst_nazisNachdem klar ist, dass die Nazis heute und am morgigen 1. Mai im Dortmunder Stadtteil Westerfilde marschieren werden, hat das Anti-Nazi Bündnis BlockaDo für beide Tage Blockaden der Nazi-Demonstrationen angekündigt.

Zwei Mal werden die Nazis im Dortmunder Stadtteil Westerfilde demonstrieren: Für heute Abend um 20.00 Uhr ist eine Kundgebung mit Fackeln geplant, morgen  Mittag wird die 1. Mai Demonstration durch Westerfilde ziehen. Die für heute Abend 19.30 Uhr angekündigte Kundgebung der Nazis findet um 19.30 Uhr statt. Erstmals, verkünden die Nazis stolz, seien Fackeln erlaubt worden. Der angekündigte  Fackelmarsch allerdings offenbar nicht. Die morgige 1. Mai Demonstration wird aller Wahrscheinlichkeit am S-Bahnhof  Westerfilde starten. Als Redner sollen dann  neben Siegfried „SS-Siggi“ Borchardt auch die Berliner NPD-Funktionären Maria Fank, Sven Skoda und Dieter Riefling auftreten.

Das Dortmunder Anti-Nazi Bündnis BlockaDo plant an beiden Tagen durch Blockaden die Nazi-Aufmärsche zu verhindern. Nach einer Demonstration in der Innenstadt, die heute um 17.00 Uhr beginnt, sollen die Teilnehmer nach Westerfilde fahren, um die geplante Kundgebung der Partei „Die Rechte“ zu verhindern.

Morgen werden sich die Nazigegner um 9.00 Uhr an der Katharinentreppe treffen, um dann erneut nach Westerfilde zu fahren und mit Blockaden den Nazi-Aufmarsch am 1. Mai zu verhindern. BlockDo-Sprecherin Iris Bernert-Leushacke: „In Westerfilde ist das besonders brisant, hetzen die Nazis dort doch seit geraumer Zeit gegen die angebliche Ghettoisierung des Stadtteils. Wir werden es nicht zulassen, dass fackeltragende Neonazis gegen Migranten hetzen.“

Alle BlockaDo Termine:

30. April
17:00 Uhr, Kaiserstraße/Heiliger Weg: Kundgebung am Landgericht und Demonstration anlässlich der Urteilsverkündung im Hirsch-Q-Prozess.
Anschließen geht es gemeinsam nach Westerfilde. Eine Schlafplatzbörse für Blockierer ist eingerichtet

1. Mai
Morgens: In Aachen, Gelsenkirchen, Münster, Bochum, Essen und  Mülheim gibt Treffpunkte für Blockierer von außerhalb Dortmunds
Dortmund: 9.00 Uhr,  Katharinenstraße gegenüber dem Dortmunder Hauptbahnhof: Ganztägiger Infopunkt des BlockaDO-Bündnis.
Dortmund: 9.00 Uhr, Katharinenstraße gegenüber dem Dortmunder Hauptbahnhof:  Treffpunkt für die Blockade des Naziaufmarsches.

Die Ruhrbarone werden sowohl heute als auch morgen mit einem Liveticker von den Protesten gegen die Nazis berichten.

 

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “Dortmund: Bündnis BlockaDo will Nazi-Demonstrationen heute und morgen blockieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *