6

Dortmund: Erneuter Nazi-Anschlag auf Buchhandlung

buch_steine

Heute Morgen gegen 2 Uhr kam es zu einem weiteren Nazi-Anschlag auf den Buchladen „Black Pigeon“ in der Scharnhorststraße, der am Freitag mit einem großen Fest eröffnet wird.

Zwei als „hager“ beschrieben Täter warfen Steine in den beiden Frontscheiben des Ladenlokals. Die Polizei konnte die Steine sicherstellen, die Spurensicherung wird heute Vormittag am Tatort ihre Arbeit aufnehmen.

Seit Wochen mobilisieren die Dortmunder Nazis gegen die Eröffnung der alternativen Buchhandlung: Es gab Proteste gegen den Vermieter, Drohungen und   auch die Scheibe wurde bereits einmal eingeworfen.

Am Freitag werden die Nazis dann ab 19.00 Uhr gegen die Eröffnung des Ladens auf der Scharnhorststraße demonstrieren. Verschiedenen Gruppen von Nazi-Gegnern werden sich ihnen entgegenstellen. Wir werden live aus Dortmund berichten.

 

RuhrBarone-Logo

6 Kommentare zu “Dortmund: Erneuter Nazi-Anschlag auf Buchhandlung

  • #1
    Ricardo

    Ein paar Stunden vorher haben sie auf ihrem Blog angekündigt "den (politischen) Preis für eine Weitervermietung in die Höhe zu treiben".

  • #2
    Tierpfleger

    Heute morgen lief ein langhaariger Nazi-Krüppel mit Hund und Krücken an dem Laden vorbei, um sich den Schaden anzuschauen. Es war Gläser – auch so ein Mitesser. Stehen die nicht um die Uhrzeit bei der Tafel an um zu betteln?

  • #3
    MK

    Den fetten Gläser sah ich heut Morgen auf dem Weg zur Arbeit ebenfalls zur Scharnhorststraße humpeln. Komisch, sonst sieht man ihn mit dem Hund nie um die Uhrzeit dort. Was ein Zufall!

  • #4
    Bob

    Auch wenn Gläser, alias der Hexenmeister ein mieser, verkackter Nazi ist: über Aussehen und körperliche Beeinträchtigung lustig machen? Sehr emanzipatorisch, Tierpfleger und MK…

  • #5
  • Pingback: Nazi-Hetze gegen alternativen Buchladen | Ruhrbarone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *