5

Dortmunder Nazipartei „Die Rechte“ ruft zur Teilnahme an Aluhut-Demo im Berlin auf

dortmund_rechte-aluhut

Seit den Krawallen am vergangenen Wochenende versuchen Rechtsradikale eine Nachfolgedemonstration zu organisieren: Pläne in Hamburg und Berlin am 15. November aufzumarschieren sind bislang gescheitert: In Hamburg , weil nach einer Warnung Hamburger-Hooligans die Angst vor Autonomen zu groß war, in Berlin gibt es keine gültige Anmeldung.

Nun rufen Dortmunder Neonazis dazu auf, sich an einer Demonstration der Organisatoren der Montagsdemonstration am 9. November in Berlin zu beteiligen. Neu ist die Idee nicht: Auch Jürgen Elsässer, der Chefredakteur der Verschwörer-Postille „Compact“ wünschte sich schon eine Beteiligung von Hogesa-Organisatoren an der Kundgebung in Berlin.

Die Organisatoren haben nichts gegen die Teilnahme von Nazis und Hooligans, solange sie friedlich bleiben: „Wir können nur noch einmal darauf hinweisen, dass JEDER MENSCH herzlich eingeladen ist, friedlich mit uns für Frieden auf der Welt zu stehen!“ Auf das Interesse von Neonazis an der Teilnahme wurde allerdings reagiert: Es werden mehr Ordner als ursprünglich geplant gesucht.

 

RuhrBarone-Logo

5 Kommentare zu “Dortmunder Nazipartei „Die Rechte“ ruft zur Teilnahme an Aluhut-Demo im Berlin auf

  • #1
    Aimée

    GEWONNEN!!!
    Ich hatte im Mai schon gewettet, als es sich abzeichnete, dass die Montagsdemos den Sommer nicht erleben und die verdächtigen Berufsorganisatoren an einer neuen Volksdemo basteln.
    Jetzt findet die Montagsdemo halt sonntags statt, jedenfalls an dem besagten Datum, das 4 schicksalhafte Wendepunkte in der deutschen Geschichte markiert:
    Die Reichspogromnacht
    Der Fall der Berliner Mauer
    Den Hitlerputsch
    Die Novemberrevolution

    Bei den beteiligten Akteuren an der geplanten Demo am 9 Nov. 2014 bleibt zu hoffen, dass man dies niemals als einen 5 Wendepunkt in der deutschen Geschichte vermerken muss.

  • #2
    WichtelTV

    Hier mal ein nettes Gespräch unter Hirnlosen ..

    http://youtu.be/i-JrbEEvszw?list=UU7KjYxuB-863R690i0B-yag

  • #3
    Marsili Cronberg

    Der jounalistischen Sorgfalt halber sei noch erwähnt, daß es sich bei den beiden Demonstrationen am 9.November in Berlin NICHT um Demos der Organisatoren der Montagsdemos handelt, sondern um Demos von abgespalteten Splittergruppen. Die echten Organisatoren der Montagsdemos haben sich GEGEN eine Teilnahme an den Demos ausgesprochen und aus Respekt vor der historischen Bedeutung des 9. November an diesem Tag keinerlei Aktivität geplant.

  • #4
    Pommeskind

    Cronberg? Der echte Cronberg? Der mit Elsässer, Ken FM und der ganzen verschwörungstheoretischen, esoterischen, querfrontlerischen Mischpoke keine Probleme hatte und gerne Seite an Seite auftrat? Raus aus meinem Internet, aber ganz schnell! Sonst schicke ich mal ein paar Mossad-Agenten vorbei!

  • #5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *