4

NPD Demonstranten in Bochum verlacht

In Ruhrgebiet | Am 9 Februar 2012 | Von Stefan Laurin

Ein knappes Dutzend NPD-Anhänger in Bochum musste sich heute von Gegendemonstranten lächerlich machen lassen. Und kalt war es auch noch.

Eine Hand von Neonazis und ein Transparent mit der Forderung “Todesstrafe für Kinderschänder”. Die Forderung wird nicht alle Anhänger der NPD begeistern, denn immer wieder geraten NPD-Funktionäre und Neonazis wegen Kinderpornographie und ähnlichen Delikten in Konflikt mit dem Gesetz. So  erst vor kurzem erst der Bochumer NPD Aktivist Andre Z oder sächsische NPD-Landtagsabgeordnete Matthias Paul. Daran erinnerten auch die Gegendemonstranten die Nazis auf dem Husemannplatz in Bochum. Aber sie hatten auch Fragen an die nationalen Aktivisten: Zum Beispiel ob es stimmt, das Hitler nur einen Hoden hatte. Spannend war auch die Frage, wie viele V-Leute des Verfassungsschutzes unter den Nazis seien. Sie blieb ebenso unbeantwortet wie die nach der Führer-Klöte. Wäre es nicht so frisch gewesen, es hätte eine nette, kleine Anti-Nazi Demo sein können.


4 Kommentare zu »NPD Demonstranten in Bochum verlacht«

  1. #1 | Links anne Ruhr (10.02.2012) » Pottblog sagt am 10. Februar 2012 um 05:56

    [...] NPD Demonstranten in verlacht (Ruhrbarone) [...]

  2. #2 | hnk sagt am 10. Februar 2012 um 09:50

    Kalauer über die sexuellen Unzulänglichkeiten Hitlers sind ganz schön peinlich, passen aber zum autoritären Charakter der Deutschen.
    Reinfall auf eurer Seite.

  3. #3 | Stefan Laurin sagt am 10. Februar 2012 um 09:55

    @hnk: Wir sind ein Ruhrgebietsblog. Im Kern sind wir alle nur Prolls mit einem Computer.

  4. #4 | Mechi sagt am 10. Februar 2012 um 11:03

    Prolls mit Computer…Großartig!

    Hier gibts übrigens einen etwas ausführlicheren Bericht:http://ajb.blogsport.de/2012/02/10/bochum-npd-kundgebung-auf-dem-husemannplatz/

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>