2

3 FÜR 7 – Tipps für Drinnen, aber nicht Zuhause

Oh, Antitainment war schon. Nun, zum Glück gibt es ja noch anderes, auf das hier mal hingewiesen werden kann. Ist ja auch immer so eine Sache: Einerseits wird immer erzählt, in Blogs könne ja jedeR schreiben was er will, andererseits will man vielleicht gar nicht schreiben was man will. Und wenn man etwas gut findet, dann will man vielleicht nicht, dass das auch Leute gut finden, die man nicht so gut findet. Und wenn dann auch noch der Laden eh schon eher ein kleiner ist,... Ne? Wobei der Schreiber dieser Zeilen natürlich alle seine LeserInnen total gut findet. Deshalb empfiehlt er diesmal auch wieder ganz sichere Sachen, wo alle beifällig nicken und sagen: "Oh ja, das sind ja wirklich Veranstaltungen, von denen wir zumindest wissen sollten." Und dann guckt der Schreiber bescheiden gen Boden und fragt: "Ja? Wirklich? Gitarrenfestival Ruhr? Helge Schneider? Theaterfest Oberhausen?"

Saisoneröffnung in Oberhausen! Am Theater! Einem vielgerühmten und von vielen größeren Städten umworbenen! Das wird wohl daran liegen, dass in Oberhausen noch richtig ein Ensemble spielt, das Flair stimmt, das Bühnengefühl da ist, und so weiter. Und das fällt natürlich nicht vom Himmel, das schaffen nur Herz und Hand.

Oh, Antitainment war schon. Nun, zum Glück gibt es ja noch anderes, auf das hier mal hingewiesen werden kann. Ist ja auch immer so eine Sache: Einerseits wird immer erzählt, in Blogs könne ja jedeR schreiben was er will, andererseits will man vielleicht gar nicht schreiben was man will. Und wenn man etwas gut findet, dann will man vielleicht nicht, dass das auch Leute gut finden, die man nicht so gut findet. Und wenn dann auch noch der Laden eh schon eher ein kleiner ist,… Ne? Wobei der Schreiber dieser Zeilen natürlich alle seine LeserInnen total gut findet. Deshalb empfiehlt er diesmal auch wieder ganz sichere Sachen, wo alle beifällig nicken und sagen: "Oh ja, das sind ja wirklich Veranstaltungen, von denen wir zumindest wissen sollten." Und dann guckt der Schreiber bescheiden gen Boden und fragt: "Ja? Wirklich? Gitarrenfestival Ruhr? Helge Schneider? Theaterfest Oberhausen?"

Saisoneröffnung in Oberhausen! Am Theater! Einem vielgerühmten und von vielen größeren Städten umworbenen! Das wird wohl daran liegen, dass in Oberhausen noch richtig ein Ensemble spielt, das Flair stimmt, das Bühnengefühl da ist, und so weiter. Und das fällt natürlich nicht vom Himmel, das schaffen nur Herz und Hand. Genug gejubelt? Phh. Hm. Nö. Fakten mal eben? Fest und erste Premiere am Samstag, Preisverleihung des Theaterpreises am Sonntag. Jubel und ab.

Das Gitarrenfestival Ruhr hat eine wirklich erstaunlich designte Homepage. Und die Austragungsorte der Konzerte sind angenehm unüblich (zum Teil). Das Ganze trägt durchaus eine Handschrift – was an den künstlerischen Leitern Hanz und Linck liegen könnte – aber wirkt so ein wenig im PR-Tiefschlaf befindlich. Dafür können die Künstler, die Leiter und die Orte natürlich nur bedingt etwas, also sei dies Festival hier mal schön unterstützt. Okay, doch ein Namedrop für Ralph Towner noch, okay.

Na, und jetzt wird es aber schwierig: Helge Schneider. Freilichtbühne Wattenscheid. Erster Gedanke des Schreibers war: "So, Leute. Jetzt haltet mal Eure blöde Häme im Zaum und fahrt mal schön da hin und kommt zurück und freut euch über und mit Wattenscheid." Okay? Danke! ("Ganz schön rumgeduzt aber diesmal, Herr Schreiber!" – "Ja, man merkt dass die Sozis wieder dran sind, ne?")

Das Theaterfest beginnt um 15 Uhr, die Preisverleihung ist um 19.45 Uhr.
Das Gitarrenfestival geht von Samstag bis Ende Oktober.
Die Tore gen Helge öffnen sich am Sonntag um 18 Uhr.

RuhrBarone-Logo

2 Kommentare zu “3 FÜR 7 – Tipps für Drinnen, aber nicht Zuhause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.