Alles was Du über das Glasverbot auf Bochum Total wissen musst!


Heute beginnt das Festival Bochum-Total. Und weil SPD und Grüne gerne Menschen etwas verbieten, ist Glas, zum Beispiel in Form unseres guten Freundes Bierflasche, verboten.

1. Die Ordner des Veranstalters haben gar nichts zu sagen, hier reicht der Hinweis: Ich möchte nicht mit ihnen sprechen.
Vorsicht, sie könnten trozdem übergriffig werden
2. Die Ordnungsamtsmitarbeiter können dir kein Bußgeld abnehmen, sie müssten erst vor Ort ein Zwangsgeld androhen (dann ist immer noch Zeit mit der Flasche weg zu gehen oder diese zu entsorgen) Aber Vorsicht! Erfahrungsgemäß kennen die sich nicht mit ihrer eigenen Allgemeinverfügung aus, stellen sich in den Weg, versuchen fangen zu spielen oder behaupten Blödsinn….
3. Die Polizei darf alles, es sei denn Du hast das VG Gelsenkirchen auf deiner Seite.

Dir gefällt vielleicht auch:

5 Kommentare

  1. #1 | otto sagt am 6. Juli 2017 um 14:03 Uhr

    Ich glaub der Autor hat heute auch schon ein paar Glasflaschen geleert.

  2. #2 | Rune sagt am 6. Juli 2017 um 16:38 Uhr

    Das dürfte bei Wolli zutreffen.

  3. #3 | teekay sagt am 6. Juli 2017 um 19:14 Uhr

    Ach komm'-das ist virales Marketing fuer Fiege, das lassen die sich hier fett bezahlen ;)!

  4. #4 | discipulussenecae sagt am 7. Juli 2017 um 07:51 Uhr

    Ich bin zwar auch ein strikter Gegner der rot-grünen Bevormundungspolitik, aber bei Veranstaltungen wie Bochum total ist ein Glasflaschenverbot äußerst sinnvoll!

  5. #5 | Arnold Voss sagt am 7. Juli 2017 um 11:21 Uhr

    Flaschenscherben und Hundescheisse sind die Todfeinde des Flaneurs. Die Idioten, die sie verursachen, gehören vor die Tore der Stadt in eine vergitterten Wagen gesperrt und in den nächsten Fluss geworfen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung