Bittere 0:3-Klatsche in Hamburg: Heute mal kein Text zum BVB von mir

Das Stadion des HSV. Foto: Robin Patzwaldt
Das Stadion des HSV. Foto: Robin Patzwaldt

Sorry, liebe BVB-Freunde, ich habe heute einfach keine Lust hier bei den Ruhrbaronen den sonst üblichen kurzen Blick auf die Dortmunder Borussia zu werfen.

Ich denke wenn das Team in Hamburg einen lustlosen Auftritt abliefert, sang und klanglos mit 0:3 untergeht, zum Gespött des Spieltages wird, dann habe ich hier auch mal das Recht einfach ‚keine Lust‘ zu haben.

Nein, es war wahrlich kein erwähnenswerter Auftritt der Schwarzgelben beim 0:3 im Hamburger Volkspark am Samstag. Gegen die zuletzt schwächste Abwehr der Liga, welche regelmäßig drei oder mehr Gegentore kassierte,  nicht einmal ein einziges Tor zu erzielen, das scheint mir dafür bereits Beleg genug zu sein.

Und drei Gegentore gegen eine durch Niederlagen in Serie im Grunde total verunsicherte Mannschaft, das ist  mir auch eindeutig zu viel, auch wenn man den zu erwartenden Effekt durch den Trainerwechsel von Bert van Marwijk auf Mirko Slomka auf Seiten der Hamburger dabei wohl mit berücksichtigen muss.

Und das der BVB es am Samstag, schon mit viel Wohlwollen, nur auf drei eigene Torchancen gebracht hat, das erscheint mir, bei aller Sympathie für den Double-Sieger von 2012, ebenfalls indiskutabel wenig.

Liebe BVB-Profis, wenn ihr durch eine verpatzte Generalprobe die Voraussetzungen für eine geglückte Premiere im nun am kommenden Dienstag anstehenden Champions League-Spiel in St. Petersburg schaffen wolltet, es ist euch eindrucksvoll gelungen.

Im Vorbeigehen mal eben ein paar Punkte in Hamburg mitzunehmen, das funktioniert so eben nicht. Habt Ihr jetzt sicher auch gemerkt, oder?

Sicher, in der Bundesliga kann man keinen Sieg wirklich einplanen. Jeder Bundesligist kann an einen guten Tag jeden anderen schlagen. Schon klar. Aber zumindest vollen Einsatz sollte man als Gegner schon zeigen. Oder?

Nein, nein, nein… Ich bin noch immer total bedient.

Daher heute eben mal kein Text zum BVB hier heute. Ich bitte um Nachsicht! 😉

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.