#1 | Jürgen Klute sagt am 31. März 2008 um 23:11 Uhr

Hallo Christoph,

zu Deinem Schalke-Kommentar: Ich hatte das bisher so verstanden, dass sich 2010 nicht Fußball und Kultur begegnen sollten, sondern dass Fußball als Teil der populären Ruhrgebietskultur (auch Straßenkultur genannt, wie beim Neujahrsempfang 08 der Ruhr 2010 GmbH zu erfahren war) den Besuchern der Kulturhauptstadt präsentiert werden soll. Es soll ja nicht nur elitäre bzw. sog. Hochkultur im Kulturhauptstadtjahr zu sehen sein.

Jürgen