Der MSV Duisburg setzt jetzt auf Drohnen



Beim Fußball-Drittligisten MSV Duisburg hält jetzt endgültig auch Hightech Einzug. Nachdem das Testspiel gegen Borussia Dortmund in dieser Woche erstmals per Livestream im Netz verbreitet wurde, setzt der Club jetzt auch auf die Hilfe von Drohnen, wie er soeben stolz auf Facebook mitteilte.

MSV-Fotograf Christoph Reichwein hat kürzlich mit Hilfe einer Drohne einen Kameraflug durch das Stadion an der Wedau unternommen. Das dabei entstandene Video gibt es seit wenigen Minuten online für jedermann zu bestaunen. Es vermittelt zweifellos einen wirklich schönen Eindruck vom Inneren der modernen Arena der Meidericher. Über die Qualität der unterlegten Musik mag man hingegen trefflich streiten. 😉

Dir gefällt vielleicht auch:

3 Kommentare

  1. #1 | Bochumer sagt am 23. Januar 2014 um 20:08 Uhr

    …bis das Teil dann irgendwann abstürzt und Zuschauer oder Spieler verletzt.

  2. #2 | Robin Patzwaldt sagt am 23. Januar 2014 um 21:02 Uhr

    @Bochumer: Dann war es ja gut, dass man jetzt erst einmal im leeren Stadion geübt hat 😉 Nein, mal ganz im Ernst: Bei voll besetzten Rängen, und bei einem Drohnen-Flug auch hoch über den Tribünen des Stadions, also mit einem wirklichem Blick von oben, wäre der Eindruck sicherlich noch viel imposanter gewesen. Aber vielleicht folgt das ja demnächst noch.
    Im US-Sport sind frei fliegende Werbe-‚Drohnen‘ übrigens üblich, zumindest in den dortigen Hallen der NHL und NBA…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.