#1 | ke sagt am 18. Februar 2018 um 09:11 Uhr

"Wutbürger klagen gegen Bahnstrecke ins Ruhrgebiet"

In dem Artikel über die Realsatire mit dem sog. "Schwarzbau" ist ein kleiner Satz interessant:
"Die letzten Veränderungen seien vor mehreren Jahrzehnten erfolgt"

Wie soll so der zunehmende Verkehr insbesondere in die Boom Zentren im Rheinland bewältigt werden? Hier wurde über Jahre versäumt, die Verkehrsinfrastruktur anzupassen.

Insgesamt zeigen die hier als "Wutbürger" bezeichneten klagefreudigen Bürger mit Zeit und Geld, dass wir dringend wieder stärker auf die Geschwindigkeit von Baumaßnahmen setzen müssen. Wir können nicht alles untertunneln und vergraben. Das Kosten/Nutzen Verhältnis passt hier nicht mehr. In den Zeiten, in denen hier Infrastrukturemaßnahmen durchgeplant werden, entstehen in anderen Regionen der Welt komplette Städte.