#1 | Helmut Junge sagt am 20. April 2018 um 12:50 Uhr

zu: Debatte: Gaming und Schamanismus – die Kunst, sich in einen Jaguar zu verwandeln…NZZ
Interessant. Die virtuelle Realität habe ich noch nie ausprobiert. Muß ich unbedingt. Vielleicht ist sie ja tatsächlich der schamanischen Reise ähnlich, wenn auch extrem eingeschränkter, weil die Software nicht mehr hergibt. Aber die Frage im Artikel ist ja, wie sich solche Erlebnisse auf die Psyche, bzw. das Denker von Kindern auswirkt. Unsere heutigen Kinder wachsen mit diesen, früher sonst nur mit mühseligem Training zu erwerbenden Möglichkeiten direkt auf und sind immer allein mit diesen Erlebnissen.
Wenn die virtuelle Welt als echt empfunden wird, wirkt sie eben genauso auf die Psyche, als wäre sie echt. Doch manchmal entsteht ein großer Erklärungsbedarf, wenn da nichts schieflaufen soll.