2

Der zweite Weltkrieg: Deutschland überfiel Polen, aber polnische Armee gewann den Krieg!

Polnische Jagdflieger Foto: Scotch Mist Lizenz: CC BY-SA 4.0

Heute vor 80 Jahren griff Deutschland Polen an. Damit hatte der zweite Welt krieg begonnen. Wenige . Wochen später wurde Polen im Osten von der Sowjetunion angegriffen – der Hitler-Stalin Pakt besiegelte seine Niederlage.  Die in Polen verbliebenen Streitkräfte kapitulierten am 6. Oktober. Vom ersten Tag an gab es rassistische und antisemitische Massenmorde. Millionen wurden von den Deutschen bestialisch umgebracht.  In Deutschland gilt Polen heute als das hilflose Opfer der Deutschen. Aber das ist nur ein Teil der Wirklichkeit. Polen erlitt 1939 eine Niederlage, verlor zahlreiche Schlachten, wurde besetzt. Aber es gehörte zu den Staaten, die den Krieg gegen Deutschland und seine Verbündeten gewannen – belohnt dafür wurden sie mit eine kommunistischen Diktatur.

Polnische Truppen kämpften und schlugen die Wehrmacht in Nordafrika. Polnische Staffeln trugen maßgeblich zur Niederlage der Luftwaffe in der Luftschlacht von England bei.Polnische Infanteristen kämpften und siegten an den Stränden der Normandie. Polnische Bomberstaffeln griffen deutsche Städte an. Polnische Truppen kämpften in Italien und schlugen, unter ungeheuren Verlusten, die Wehrmacht in der Schlacht um Monte Cassino.

Polnischer Soldat in Italien mit dem Bären Wojtek, der offiziell in der polnischen Armee diente und Munitionstransporte übernahm. Foto: Imperial War Museum Lizenz: Gemeinfrei

Polnische Fallschirmjäger landeten und starben 1944 in Arnheim. Die polnische Heimatarmee unterstützte den jüdischen Aufstand im Warschauer Ghetto und schlugen in der Stadt 1944 eine Schlacht gegen  die Waffen SS. Die polnische Marine kämpfte im Nordatlantik und im Mittelmeer.

1945 war Deutschland geschlagen, seine Armeen vernichtet. Die polnische Armee hingegen gehörte zu den Siegern des zweiten Weltkriegs. Sie waren die ersten im Kampf gegen Deutschland – und am Ende gewannen sie ihn.

 

 

RuhrBarone-Logo

2 Kommentare zu “Der zweite Weltkrieg: Deutschland überfiel Polen, aber polnische Armee gewann den Krieg!

  • #1
    thomas weigle

    Sowohl von deutscher als auch von russisch-kommunistischer Seite wird der Anteil von Hitlers Bündnispartner Stalin an der polnischen Niederlage gerne verschwiegen bzw als bedeutungslos dargestellt. Dem war aber nicht so. Nach drei Wochen "Blitzkrieg" war die Hälfte sämtlicher mit Kraftstoff betriebener Fahrzeuge und Panzer der Wehrmacht nicht mehr einsatzfähig und die Wehrmachtsführung war fast panisch, da die Munitionsreserven weitgehend aufgebraucht waren. Mindestens 2x wurde Nazideutschland bis zum 17.9, dem Tag des sowjetischen Überfalls auf Polen, in Moskau vorstellig und verlangte , dass die Sowjets dem geheimen Absprachen vom August gemäß handelten. Der Mangel an Munition wurde u.a. seitens der Wehrmachtsführung gegen einen Westfeldzug noch 1939, wie von Hitler verlangt, ins Feld geführt.
    Also ohne die freundliche Unterstützung der SU hätte es wohl keinen Blitzkrieg/sieg in Polen gegeben. Der Winter 397$0 war ein harter und man kann darüber spekulieren, wie der Naziüberfall auf Polen ohne das Eingreifen der SU ausgegangen wäre.
    Die aus polnischer Sicht wohl wichtigste Schlacht verlor die polnische Heimatarmee um Warschau im Sommer 44, als die Rote Armee ungerührt zusah wie die Nazitruppen den Warschauer Aufstand liquidierten, 200.000 Polen massakrierten und Warschau dem Erdboden gleichmachte.
    Wir Deutsche haben vom Einsatz der polnischen Soldaten auf alliierter Seite viel stärker profitiert als das geschundene Polen. Wir wurden schon 1945 befreit, die Polen erst 1989.

  • #2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.