8

Die PARTEI blockiert die “Blauen” auf Facebook

Egal was Frauke Petry und ihr Lover Marcus Pretzell mit ihrer neuen Organisation “Die Blauen” noch vorhaben – das Rennen um die attraktivsten Facebookadressen haben sie schon verloren. Seit Tagen sichern Anhänger der Partei Die PARTEI auf Facebook “blaue Seiten”. Ob Berlin, Pforzheim oder Köln: Die PARTEI ist schon da.

RuhrBarone-Logo

8 Kommentare zu “Die PARTEI blockiert die “Blauen” auf Facebook

  • #1
    Andi

    Ich finde es ja höchst unrühmlich, wie Petry und Konsorten hier mit traditionellem urdeutschen Kulturgut umgehen.

    Das Original:

  • #2
    still loving Zersetzung

    Erinnert irgendwie an die traurigen Versuche Luckes, mit ALFA was zu reißen. Was ist denn aus denen eigentlich geworden? Egal, alles, was das rechte Lager spaltet, ist begrüßenswert.

  • #3
    discipulussenecae

    Wahrscheinlich haben die sich eher von diesem besonders urigen Kulturgut inspirieren lassen …:

  • #4
    Jens Schmidt

    Wenn DIE PARTEI schon auch nichts Konstruktives zur Tagespolitik beizutragen hat, muss sie sich zur Ablenkung auf die AfD einschießen.

  • Pingback: Die Blauen wollen mit Petry und Pretzell nichts zu tun haben | Ruhrbarone

  • #6
    Petra

    "Lover"?!
    Die beiden sind verheiratet. Fehlt nur noch das Wort "Stecher" zur Herabwürdigung.

    Die Aktion selbst finde ich lustig. Ob man damit eine mögliche neue Partei "schädigt", wird sich heraus stellen. zumindest promotet man sie gerade recht gut.

  • #7
    `Walter Koppe

    Nachdem in Ostdeutschland schon die Biertrinkerpartei gegründet wurde, ist die Gründung einer Blauen Partei nur konsequent.
    Um Lucke doch noch ins Rettungsboot zu holen: Wie wäre es mit der "blauen Alpha"

  • #8
    ellispirelli

    Unterschätzt Frauke Petry nicht! Blaue Partei bzw. "Die Blauen" als Name ist genial, wohl auch, weil man den Namen aus dem Karneval kennt. Ist Politik nicht wirklich eher ein Irrenhaus? Gute Politik kann man nur mit Humor machen. Die Blaue Partei mit Bürgerbewegung zu vernetzen, wird ihr wachsende Zahlen bescheren. "Konservativ und freiheitlich" – das sind klare Forderungen, mit denen sich sehr viele identifizieren werden. Viele Sprecher der AfD schrecken mich ab und lassen auf verstärkt aggressiv-nationale Positionen schließen, sonst wären sie nicht soweit nach oben gekommen. Ich bin positiv gespannt und wünsche ihr eine erfolgreiche "Säuberung und Sammlung" national-konservativer Menschen aller Parteien, welche unzufrieden und noch unschlüssig darüber sind, ob sie nicht endlich austreten sollen. Bisher gab es noch keine echte Alternative. Lukes Partei wurde leider aufgemischt. Ich hoffe, Frauke Petry hält stand. Die "Blauen" könnten wahrlich zu etwas Neuem werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.