2

Fallout Reinigungscreme für den Bunker: Stoppt Tierversuche, nehmt Models!

Diese amerikanische TV-Werbung zeigt, wie ein Model mit radioaktivem Staub („schmutzige Bombe“) eingeschmiert und dann mit dem Geigerzähler abgetastet wird, um die Wirksamkeit einer kosmetischen Reinigungscreme zu demonstrieren… =:-O

RuhrBarone-Logo

2 Kommentare zu “Fallout Reinigungscreme für den Bunker: Stoppt Tierversuche, nehmt Models!

  • #1
  • #2
    Erleuchtet durch EON

    Ich wollte es zuerst nicht glauben, jedoch bin ich nach dem Ansehen fast(!) davon überzeugt, dass diese Creme die Lösung aller weltweit radioaktiven Probleme ist. Ich bin jedoch der Meinung, dass die kontaminierten, und somit kurzlebigen Models, nach ihrem Tod getrennt entsorgt werden müssen. Dieses würde den Kreislauf in der Ratlosigkeit des „Wohin denn jetzt damit“ wieder von vorn beginnen lassen.

    In den Siebzigern gab es eine ganz besondere Zahncreme: Strahler `70 „Strahlerküsse schmecken besser, Strahlerküsse schmecken gut.“
    Dem Titel nach ist diese Zahncreme bereits das zweite Abfallprodukt der Atomindustrie gewesen.

    Letztendlich gibt es ein geniales Angebot diverser Mittel für eine strahlend weiße Wäsche. Und diese bleibt etwas länger als bei herkömmlichen Waschmitteln weiß- dank der unübertroffenen Halbwertszeit.

    Wie naiv ich in meiner Vergangenheit war, als ich den Betreibern bösartig unterstellt habe sie würden etwas schlechtes herstellen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.