8

Heute: Gebrüder Wendland und Max Kühlem spielen auf der großen Ruhrbarone-Benefiz-Party in der Rotunde Bochum

Wolfgang und Volker Wendland

Wolfgang und Volker Wendland

Vergesst alles, was ihr am 10. September vorhabt: An diesem Tag, einem Mittwoch, findet die große Ruhrbarone Benefiz Party  in der Rotunde in Bochum statt. Für die lächerliche acht Euro bekommt ihr einen Auftritt der Gebrüder Wendland geboten: Wolfgang und Volker Wendland werden vor allem Stücke aus dem Repertoire der mächtigen Kassierer spielen.  Und das ist nicht alles: Max Kühlem, Singer/Songwriter aus Bochum, wird euch mit seine Stücken verzaubern.

max

Und natürlich werden auch viele Autoren und Autorinnen der Ruhrbarone vor Ort sein. Wir werden etwas lesen und über den geplanten Bochum-Teil erzählen. Denn um den zu unterstützen, treten die Gebrüder Wendland und Max Kühlem kostenlos auf: Eurer Eintritt fließt in die Finanzierung des Bochum Teils und die dafür nötigen Umbauten der Seite. Denn wenn die Ruhr Nachrichten Ende Oktober ihren rotundeLokalteil in Bochum schließen, wollen wir am Start sein.

Auch das Team der Rotunde unterstützt uns: Wir bekommen den Raum und die technische Ausstattung kostenlos. Wer also in der wunderbaren Rotunde mit den Gebrüdern Wendland, Max Kühlem und uns am 10. September ab 20.00 Uhr gemeinsam feiern will ist herzlich eingeladen. Aber nur wenn ihr acht Euro mitbringt – ansonsten lassen wir Euch im Regen vor der Tür stehen 🙂

Die Mitglieder des Ruhrbarone Freundeskreises zahlen natürlich keinen Eintritt – meldet Euch bitte an, ihr kommt auf die Gästeliste.    

 

RuhrBarone-Logo

8 Kommentare zu “Heute: Gebrüder Wendland und Max Kühlem spielen auf der großen Ruhrbarone-Benefiz-Party in der Rotunde Bochum

  • #1
    John Matrix

    Warum ist Wölfi eigentlich Unterstützer der Ruhrbarone? Passt eigentlich nicht zusammen

  • #2
  • #3
    Stefan Laurin

    @Thomas Weigle: Vielen Dank – Du hättest als Mitglied des Freundeskreises natürlich freien Eintritt gehabt 🙂

  • #4
  • #5
    Stefan Laurin

    @John Matrix: Wolfgang trifft es auf den Punkt. Und auch die Ramones sahen es nicht anders: „Vor einem Konzert nahmen die japanischen Fans schweigend ihre Plätze ein. Alle hatten den Punk-Look drauf, nett, hübsch und sauber, bis zur kleinsten glänzenden Niete. Ich liebte das Land.“ Johnny Ramone

  • #6
  • #7
    Thomas Weigle

    Wolfgang, Stefan Ich hab`s nie mit Punk gehabt, aber The Clash und „White Riot“, vom Notting Hill Riot beeinflusst, scheint mir nicht wirklich wertkonservativ und kapitalistisch zu sein. Damit begann es doch, wenn ich das recht erinnere.

  • #8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.