Lars Ricken bleibt Nachwuchskoordinator beim BVB

DSC07029 (580x435)Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Lars Ricken, der seit 2008 das Amt des Nachwuchskoordinators bei den Westfalen bekleidet, bis zum 30. Juni 2017 verlängert.

Der inzwischen auch schon 38 Jahre alte frühere BVB-Profi und Ex-Nationalspieler zeigte sich erfreut:

Er „genieße die hervorragende Zusammenarbeit aller Beteiligten an der Schnittstelle zwischen Nachwuchs und Profikader“, betont Ricken in einer BVB-Pressemeldung vom Tage und fügte darin noch hinzu: „In den vergangenen Jahren konnten viele junge BVB-Spieler in den Profibereich geführt werden. Unsere U17 ist unter der Leitung von Trainer Hannes Wolf gerade erst Deutscher Meister geworden, unsere U23 ist 2013/2014 die stärkste Zweitvertretung eines Bundesligisten im gesamten deutschen Fußball gewesen. Das alles zeigt, dass Borussia Dortmund auf einem guten Weg ist. Ich bin froh, diesen auch in Zukunft mitgestalten zu können.“

Als aktiver Spieler hatte Lars Ricken, der 1994 mit dem BVB A-Jugend-Meister geworden war, in 301 Bundesliga-Partien 49 Tore erzielt und 21 weitere vorbereitet. Er holte mit dem BVB drei Meistertitel (1995, 1996, 2002), gewann sowohl die Champions League als auch den Weltpokal (1997). Und er wurde 2002 mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Vizeweltmeister.

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung