#1 | Wolfram Obermanns sagt am 14. März 2019 um 18:57 Uhr

"Täter, bei denen das Gericht besonders nachsichtige Entscheidungen fällt (z.B. Umdeutung einer Tat in Notwehr)"
Wie kommt es zu der revidierten Einschätzung der früheren Tat? Gibt es ein entsprechendes Gerichtsurteil, oder ist dies die Einschätzung des Autors resultierend aus seinen Interviews?
Die zunächst etwas krittelige Frage erscheinende stellt sich mir, wenn ich die Expertise des Autors einzuschätzen versuche und u.a. den Wikipedia-Artikel hinzuziehe. Mit diesem Detail und dem mindestens merkwürdigen Umgang mit dem Fall Mollath, bleiben Zweifel an der Objektivität eines Autors, der vielleicht etwas zu eingenommen von sich selbst ist.