2

OB-Wahlkampf in Bochum: “Jetzt kommt ein melancholisches Lied über jemanden, der keine Ausbildung hat”

Bochum – Eine Stadt im Wahlkampffieber. Und Mitten drin OB-Kandidat Wolfgang Wendland. Auf seiner ersten Wahlkampfkundgebung heute auf dem Husemannplatz ging es um den Protest gegen Gebühren für Straßenmusiker in Bochum. Nach einer kurzen Rede vor 60 Teilnehmern, in der Wolfgang darauf hinwies, dass solche Gebühren Musikern das Leben schwer machen würde und in Bochums Nachbarstädten unüblich wären, wurde musiziert. Erst traten Wolfgang  Wendland und sein Bruder Volker auf, dann JimmyRockaround aus Dortmund. Ein Lied, dass die Kassierer extra für das Theaterstück “Häuptling Abendwind” geschrieben hatte, erinnerte viele Bochumer an einen Konkurrenten Wolfgangs um das Amt des OBs. Wendland sagte es mit den Worten am: “”Jetzt kommt ein melancholisches Lied über jemanden, der keine Ausbildung hat”.

RuhrBarone-Logo

2 Kommentare zu “OB-Wahlkampf in Bochum: “Jetzt kommt ein melancholisches Lied über jemanden, der keine Ausbildung hat”

  • #1
    Arnold Voss

    Joschka Fischer hatte auch keine Ausbildung. 🙂

    https://de.wikipedia.org/wiki/Joschka_Fischer

  • #2
    keineEigenverantwortung

    Eine dem Job zuzuodnende Ausbildung ist für politische Aufgaben keine Voraussetzung. Da zeigt sich die Politik sehr modern und gibt viele Chancen. Politiker sollen ja auch das Volk repräsentieren.

    Wenn ich mich in die letzten Jahren gewundert hatte, wie bestimmte Personen an Führungsjobs in der Politik gekommen sind, ohne jede Fachkenntnisse, stand in der Biographie sehr häufig:
    der studierte
    hat studiert
    =>
    Ein paar Jahre studieren, den Abschluss "vergessen" und ab in eine Partei

    Es zählt, war herauskommt. Das ist leider oft nicht viel. Viele Gesetze, die direkt wieder einkassiert werden, zeigen ja auch, dass handwerkliche Mängel trotz der im Regelfall hohen Beraterkosten da sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.